Zentimeter-Krimi bei den Deutschen Meisterschaften

Bild: RKS Phönix Mutterstadt

Es waren zwei Tage voller enger Entscheidungen. Bei den Deutschen Steinstoß-Meisterschaften in Erfurt am vergangenen Wochenende zeigten Klaus, Karsten und Konstantin Steinfurth ihr Bestes, da jeder Zentimeter entscheidend war. Klaus hatte das bessere Ende für sich und siegte bei den Senioren 4 mit 10,19 Metern und zwei Zentimetern Vorsprung.

Konstantin startete sowohl bei den Junioren als auch bei den Männern. In beiden Wettkämpfen stieß er fast die exakt gleiche Weite (9,32 und 9,31 Meter), musste sich dennoch um wenige Zentimeter geschlagen geben. Umso ärgerlicher, da seine Weite von 9,50 Metern eine Woche zuvor zum zweifachen Sieg gereicht hätte. Dennoch kann er mit zwei Deutschen Vizetiteln zufrieden sein. Karsten Steinfurth (Männer bis 77kg) zeigte einen guten Wettkampf und kam mit 5,89 Metern nahe an seine Bestleistung heran, die ihm Platz fünf einbrachte.

Text: N. Pasker

Ergebnisse DM Steinstoßen 2018

Eppsteiner Steinstoßer gewinnen zahlreiche Hessenmeistertitel

Gruppenfoto Steinstoßer

Auch in diesem Jahr starteten die Rasenkraftsportler aus Eppstein bei den Hessischen Hallenmeisterschaften im Steinstoßen in die Saison. 13 aktive Athleten sicherten sich neun Einzeltitel, zwei Vizetitel und zwei Mannschaftstitel. Außerdem wurde die TSG Eppstein bereits zum dritten Mal in Folge als zweitbester Rasenkraftsportverein in Hessen (2017) ausgezeichnet.

Die Eppsteiner Seniorinnen waren in ihrer Altersklasse nicht zu schlagen und holten sich einige Titel. So gewann Yvonne Steinfurth bei den Seniorinnen 2 sowie Martina Helbig eine Altersklasse darüber mit guten 10,11 Metern. Hildegard Steinfurth und Silke Speck pushten sich gegenseitig zu neuen Bestleistungen (8,84 Meter und 8,72 Meter), sodass sie ihre jeweilige Gewichtsklasse gewinnen konnten. Die drei letztgenannten brachten auch in der Mannschaftswertung einen Hessentitel nach Eppstein.

Weiterlesen

Bundesweite Top-Leistungen im Jubiläumsjahr

2017 feierte die Rasenkraftsportabteilung der TSG Eppstein ihr 40-jähriges Bestehen. Im Rahmen der Feierlichkeiten wurde an die vielen Erfolge auf Landes- und Bundesebene erinnert, die seitdem erreicht wurden. Auch im vergangenen Jahr bewiesen 15 aktive Athleten, dass die Abteilung zwar klein, aber mehr als erfolgreich ist, und positionierten sich in der deutschen Bestenliste allein 17 Mal auf Platz eins. Neun Top-Platzierungen wurden hierbei in der traditionell stärksten Disziplin der Eppsteiner, dem Steinstoßen, erzielt.

Weiterlesen

Saisonabschlusswettkampf in Haßloch

Zum Jahres Ende fuhren drei Eppsteiner nach Haßloch für einen letzten Hammerwurfwettkampf in diesem Jahr. Rechtzeitig zum Wettkampfbeginn hörte es auf zu regnen und die Temperaturen stiegen. Trotzdem war der Boden sehr weich und nach wenigen Schritten hatten die Werfer dicke Dreckschichten an ihren Schuhen. Mit viel Mühe wurden diese vor jedem Wurf gesäubert.
Tim Steinfurth warf ein letztes Mal mit dem 3 Kilogramm schweren Hammer. Ab nächstes Jahr wirft er mit dem 4 Kilogramm schweren Hammer. So warf er zum Abschluss nochmal 43,93 Meter. Nach einer zwei monatigen Pause fehlte ihm leider der Biss, um weiter zu werfen. Mit demselben Problem hatten allerdings auch seine Teamkollegen zu kämpfen.  Nach Abschluss des Wettkampfes warf Tim nochmals mit dem 4 Kilogramm schweren Hammer. Hier konnte er 39,09 Meter erreichen. Ein guter Ausgangspunkt für das kommende Jahr.

Weiterlesen

40 Jahre Rasenkraftsport mit tollen Leistungen

Vierzig Jahre Rasenkraftsport in Eppstein! Und das wurde am letzten Oktoberwochenende auf dem heimischen Sportplatz mit einem Einladungswettkampf gefeiert. So wurden befreundete Sportler aus Treysa, Fürth, Mannheim und Hassloch nach Eppstein geladen. Es war der erste Rasenkraftwettkampf seit sieben Jahren, der in Eppstein stattfand und auch der Erste mit dem neuen Wurfkäfig. Achtzehn Teilnehmer zeigten, dass ihnen die Kälte nichts ausmachte und warfen gute Leistungen.

Ein starkes Duell leisteten sich Karsten Steinfurth und Neueinsteiger Markus Manhold. Gerade mal neun Punkte in der Gesamtwertung liegen zwischen den beiden Männern. Während Markus im Gewichtwerfen eine neue Bestleistung mit 12,48 Metern und auch im Steinstoßen mit 6,18 Metern dominierte, lag Karsten im Hammerwerfen und am Ende auch in der Gesamtwertung vorne.
Ebenfalls duellierten sich Ralph-Jürgen Steyer und Jürgen Willert. Hier gewann der erfahrene Ralph-Jürgen. Er lag im Gewichtswurf mit 14,83 Metern vorne und auch im Steinstoßen mit 9,79 Metern war er unschlagbar. Lediglich im Hammerwerfen konnte Jürgen mit 33,00 Metern seinen Kollegen überbieten.
Bertram Neubert war so begeistert von den Leistungen seiner Trainingskollegen, dass er kurzerhand mit dem Steinstoßen wieder anfing. So stieß er seinen Stein auf 7,06 Meter und will dies kommendes Jahr noch ausbauen.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.