Unsere Sponsoren

Sieg der Eppsteiner Mädels

Das Hinspiel gegen die Damen der FSG Ober-Eschbach Vortaunus verlief sicherlich nicht so, wie man sich dies erhofft hatte. Umso größer war die Motivation, diese Leistung in heimischer Halle wieder gutzumachen. Am vergangenen Sonntag empfingen die Burgstädterinnen die Damen der FSG auf dem Bienroth. Es lief gut bei den Eppsteiner Mädels und schnell konnten sie die Führung übernehmen. Kreuzungen und Spielzüge klappten einwandfrei und auch die heimische Abwehr hinderte die Gäste oft daran, den Ball in die Maschen zu bugsieren.

Weiterlesen

Sieg der Eppsteiner Mädels auf dem Bienroth

Am vergangenen Sonntag empfingen Eppsteins Mädels die Damen aus Petterweil. Im Hinspiel siegte man souverän und so sollte es auch dieses Mal von statten gehen. Nach dem Anpfiff lieferten die Burgstädterinnen einen vielversprechenden Auftakt und konnten nach wenigen Minuten mit 4:0 in Führung gehen. Dieser Vorsprung schrumpfte jedoch aufgrund von Unaufmerksamkeiten in der Abwehr und technischen Fehlern im Angriff. Zur Halbzeitpause zeigte die Anzeigetafel ein wenig zufriedenstellendes 11:11. Das Trainergespann Daniel Schmidt und Christian Becker betonten in der Kabinenansprache, wie wichtig es ist, jetzt nicht den Kopf hängen zu lassen, sondern Gas zu geben und wieder den Weg zu einfachen Toren zu finden.

Weiterlesen

"Es fühlt sich wie ein Sieg an"

Mit einem dezimiertem Kader gastierten die Burgstädterinnen am vergangenen Sonntag in Seulberg. Die Eppsteiner Mädels starteten als Underdogs in die Partie, doch schon nach den ersten Minuten wurde deutlich, dass beide Mannschaften auf Augenhöhe spielten. So verlief das Spiel im Hochtaunus zunächst ausgeglichen. Ab der 20. Minute spürte man allerdings leichte Unsicherheiten auf Seiten der Eppsteiner Mädels und die Seulbergerinnen konnten von technischen Fehlern profitieren. Zur Halbzeit zeigte die Tafel dann 10:7. "Wir dürfen jetzt auf keinen Fall die Köpfe hängen lassen", so Trainer Daniel Schmidt in der Kabinenansprache.

Weiterlesen

Damen 1 gegen Breckenheim

Am vergangenen Sonntag gastierten die Damen aus Breckenheim auf dem Bienroth und die Eppsteiner Mädels wollten das verlorene Hinspiel wieder gut machen. Bereits zu Beginn wurde klar - ein leichter Sieg sieht anders aus. Beide Defensiven ließen zunächst nur wenig zu und auch die Chancenverwertungen führten dazu, dass nach 15 Minuten nur ein 2:2 auf der Anzeige stand.

Weiterlesen

Sieg der Eppsteiner Mädels in Wiesbaden

Da die Damen aus Wiesbaden bis zum Ende der Saison keine Hallenzeit für ein Nachholspiel finden konnten, reisten die Eppsteiner Mädels am vergangenen Sonntag mit einer stark angeschlagenen Mannschaft nach Bierstadt. Wahrscheinlich war es genau dieser Frust gegen die Ablehnung der Spielverlegung, der die Abwehr der Eppsteiner Mädels an diesem Tag besonders stark machte – Eppsteins Abwehrreihe stand wie ein Bollwerk und gemeinsam mit einer gut aufgelegten Torfrau brachte sie die Damen aus Wiesbaden regelrecht zum Verzweifeln.

Weiterlesen

Starker Auftritt der Eppsteiner Mädels gegen den Tabellenführer Eschhofen/Steeden

Am vergangenen Sonntagabend fuhren Eppsteins Damen zum derzeitigen Tabellenführer HSG Eschhofen/Steeden. Da die Gastgeberinnen ihre bisher einzige Niederlage im Hinspiel gegen die Eppsteiner Mädels hinnehmen mussten, waren die Burgstädterinnen - trotz dezimiertem und angeschlagenen Kader - hochmotiviert, diesen Sieg noch einmal zu wiederholen. In der ersten Halbzeit waren die Damen aus Eschhofen/Steeden sichtlich überrascht von der starken Abwehr der Eppsteiner Mädels

Weiterlesen

Durchwachsenes Wochenende für die Eppsteiner Mädels

Am vergangenen Freitag empfingen die Eppsteiner Mädels Dotzheims Damen im Nachholspiel auf dem Bienroth. Das wegen des winterlichen Wetters kurz vor Weihnachten ausgefallene Spiel ist glücklicherweise das letzte Spiel des kräftezehrenden Nachholspiel-Marathons der Eppsteiner Damen. Von Beginn an zeigten sich die Burgstädterinnen präsent in der Abwehr und machten es den Gegnerinnen schwer, zum Torerfolg zu kommen. Durch einfaches Druckspiel gelang es den Damen aus Eppstein so einen 5-Tore-Vorsprung herauszuspielen, den sie bis zum Pausenpfiff verteidigen konnten.

Weiterlesen

Eppsteiner Mädels verlieren gegen Frankfurt

Am vergangenen Sonntag empfingen die Eppsteiner Mädels die Damen der FTG Frankfurt auf dem Bienroth. In heimischer Halle legten die Eppsteiner Mädels einen guten Start hin und gingen in Führung. Im Verlauf der ersten Halbzeit konnten die Frankfurterinnen jedoch die zahlreichen technischen Fehler und das mangelhafte Rückzugsverhalten der Burgstädterinnen nutzen und durch schnelle Angriffe das Spiel drehen. Die Damen aus Frankfurt gingen mit einer zwei-Tore-Führung (12:14) in die Halbzeitpause.

Weiterlesen

Starke Abwehr führt Eppsteiner Mädels zum Sieg

Am vergangenen Mittwoch spielten die Eppsteiner Mädels zu Hause gegen die Damen der TG Schierstein. Die Eppsteinerinnen begannen mit einer starken Abwehrleistung, die das ganze Spiel lang anhielt. In Verbindung mit einer überragenden Torfrau, die viele Bälle der Gegnerinnen parierte, trafen diese so nur 5 mal in der ersten Halbzeit.

Weiterlesen

Eppsteins Damen verlieren gegen Sulzbach

Am vergangenen Sonntag gastierten Eppsteins Damen in der Liederbachhalle und traten im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Sulzbach an. Die Abwehr präsentierte sich zu Beginn stark und im Angriff konnten die Bugstädterinnen vor allem durch herausgespielte Siebenmeter zum Torerfolg kommen. In der Mitte der ersten Hälfte erspielten die Eppsteiner Mädels zeitweise einen drei Tore Vorsprung. Leider kam es nach den ersten 20 Minuten jedoch vermehrt zu technischen Fehlern, von denen die Gastgeberinnen profitierten. Mit einem 12:12 verabschiedete man sich in die Halbzeitpause.

Weiterlesen

Eppsteiner Mädels holen einen Punkt in Hofheim

Am vergangenen Donnerstag traten die Burgstädterinnen gegen die Damen der FSG Ober-Eschbach/Vortaunus im Nachholspiel an.Bereits zu Beginn war bei den Eppsteiner Mädels zu erkennen, dass sich dieses Spiel nicht zu einer Glanzleistung wandeln würde. Unkonzentriertheit vor allem im Angriff führten zu Fehlpässen und einer mangelhaften Chancenverwertung.

Nach dem Halbzeitstand von 9:5 für die Gegnerinnen legten die Damen um Trainergespann Daniel Schmidt und Christian Becker zu Beginn der zweiten Halbzeit jedoch den Schalter um und konnten durch Druckspiel und Konzentration zeitweise einen 3-Tore Vorsprung herausspielen. Etwa 10 Minuten vor Schlusspfiff traten dann allerdings wieder die anfänglichen Fehler auf, die dazu führten, dass die Gastgeberinnen den Ausgleich zum 17:17 erzielen konnten.

Nach diesem Spiel ist es nun wichtig, einen kühlen Kopf für das kommende Heimspiel gegen Dotzheim zu bewahren und die Motivation aus dem erfolgreichen Spiel gegen Petterweil mitzunehmen.

Es spielten: Steffi Szymanski (Tor), Alisa Moldenhauer (2), Jelena Lorenz (4/2), Sarah Klug (1), Sabrina Nees (1), Lisa Müller (4), Laura Rauch de Castro (1), Lisa Stengelin (3), Isabel Bielefeld (1), Nora Zöllner, Vanessa Diehl

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.