Starke Platzierungen in den Bestenlisten 2017

Nicht nur die Rasenkraftsportler konnten 2017 ein gutes Jahr verzeichnen, auch die Leichtathleten konnten das Jahr 2017 erfolgreich beenden. In der deutschen Bestenliste konnten sich gleich drei Eppsteiner über vier Plätze freuen.
Bei den Männern ist Konstantin Steinfurth mit dem 7,26 Kilogramm schweren Hammer mit dem 10. Platz benannt und bei der Altersklasse U23 wurde er mit 61,98 Meter Dritter. In der hessischen Bestenliste erreichte er im Hammer ebenfalls Platz 3. Zu dem konnte er sich hier im Kugelstoßen und im Diskuswerfen einen Platz unter den Top 20 sichern. In der regionalen Bestenliste (Rhein-Main) war Konstantin immerhin unter den Top 10. Im Hammerwerfen konnte er hier Platz 2 belegen und auf Kreisebene war er nicht zu schlagen und belegt hier somit Platz 1. Auch in den anderen zwei Disziplinen konnte ihn kein Mann auf Kreisebene schlagen.

Florian Buschbeck konnte sich auf regionaler Ebene im Hochsprung mit 1,65m einen Platz unter den ersten 10 sichern und auch im Weitsprung landete er mit Platz 14 unter den Besten 20. Auf Kreisebene wurde Florian im Hochsprung Zweiter. Im Weitsprung und im Sprint wurde er Vierter und Fünfter.

Auch Markus Manhold verzeichnete dieses Jahr einige persönliche Bestleistungen. Auf Kreisebene konnte er sich in sechs Disziplinen unter den ersten Zehn platzieren. Besonders zu nennen sind seine zwei vierten Plätze, zum einen im Fünfkampf und zum anderen im Hammerwerfen.
Dritter im Hammerwerfen in der Kreisbestenliste war Karsten Steinfurth mit 30,06 Metern.

Micheal Gäns platzierte sich im Kugelstoßen zum einen in der hessischen Bestenliste und zum anderen in der Kreisbestenliste. Auf hessischer Ebene wurde er in der Altersgruppe M35 mit 10,35 Metern Siebter, während er im Kreis mit eben dieser Leistung Dritter wurde.

In der hessischen Bestenliste in der Altersklasse M50 sicherten sich gleich zwei Eppsteiner Plätze. Bertram Neubert wurde im 100m-Sprint und im 200m-Sprint jeweils Zwölfter. Im Weitsprung konnte er mit 4,53 Metern auf Platz 8 landen. Platz 1 belegte er im Dreikampf.  Mit seiner Weite im Kugelstoßen wurde er hier Dreizehnter, auf Kreisebene immerhin Achter bei den Männern.
Ralph-Jürgen Steyer  konnte sich in seinen drei Disziplinen unter den ersten 10 platzieren. Besonders zu nennen ist sein Dritter Platz im Hammerwerfen (6 kg) mit 33,23 Metern.

Der älteste Eppsteiner, der seinen Namen auf eine der Bestenliste schreiben konnte, ist Klaus Steinfurth. Er wurde in seiner Altersklasse auf Hessenebene im Hammerwerfen (5kg) mit 33,37 Metern Erster.

Bei den Frauen sicherte sich Maria Antonia Speck einen Platz in der Hessischen Bestenliste im Hammerwurf. Mit 35,07 Metern landet sie hier auf Platz 14. Auf Regionalebene erlange sie mit ebendieser Leistung Platz 6 und auf Kreisebene Platz 1. Im Kugelstoßen konnte sie sich mit 9,70 Metern unter den besten 20 verzeichnen. Im Kreis reichte es immerhin für den dritten Platz. Eine weitere  erfolgreiche Sportlerin aus Eppstein ist Nicole Pasker. Im Hammerwurf schaffte sie es unter die besten 20 mit 30,87 Metern. Mit ebendieser Weite wurde sie auf Regionalebene Zehnte und im Kreis Dritte. Den 6. Platz belegte sie im Kugelstoßen auf Kreisebene mit dennoch guten 8,73 Metern. Im Sprint, wie auch im Weitsprung erreichte sie Platz 7. Auch im Hochsprung mit 1,25 Meter kann sie sich unter die ersten 10 zählen.
Annika Nies El Kahlaoui wurde im Hammerwerfen in der regionalen Bestenliste Elfte mit 27,46 Metern. Im Kreis wurde sie mit dieser Leistung Vierte, genau wie im Kugelstoßen mit 9,28 Metern. Im Weitsprung wurde sie Zehnte.

Die einzige Frau, die es in die deutschen Bestenliste geschafft hat, ist Yvonne Steinfurth. Bei den Seniorinnen W45 wurde sie im Kugelstoßen mit einer Leistung von 11,48 Metern Erste. Somit führt Yvonne ebenfalls die Hessische Bestenliste in dieser Altersklasse  an. Bei den Frauen liegt sie auf Platz 12 auf Hessenebene, hier mit 11,84 Metern. Auf Regionalebene konnte sie immerhin einige Plätze gut machen und hält hier Platz 6 inne. Im Kreis war sie unschlagbar und führt auch diese Liste im Kugelstoßen an. Im Diskuswurf wurde sie bei den Seniorinnen W45 auf Hessenebene Erste mit 35,76 Metern und im Kreis bei den Frauen Zweite. Mit 32,28 Metern im Speerwurf wurde Yvonne Dritte in Hessen und im Kreis bei den Frauen Zweite.

Ebenfalls sehr erfolgreich war Martina Helbig in der Altersklasse Seniorinnen W50 auf Hessenebene. Gleich viermal sicherte sie sich einen Platz auf dem Siegertreppchen. Unter anderem im Hürdenlauf auf 300 Meter in einer Zeit von 60,47 Sekunden und im Weitsprung mit 4,36 Metern. Dazu kommen noch zwei vierte Plätze im Speer und im 200 Meter Sprint, sowie ein siebter und einen neunter Platz. Auch auf Kreisebene in der Frauenwertung konnte Martina sich viermal auf das Siegertreppchen retten. Mit 73,81 Sekunden auf den 400 Metern wurde sie Zweite und im Hochsprung mit 1,35 Meter Dritte.
Auch Silke Speck sicherte sich einen Platz in der hessischen Bestenliste bei den Seniorinnen W50. Im Kugelstoßen wurde sie mit 7,81 Metern Dreizehnte. Gerade mal sechs Zentimeter hinter Teamkollegin Martina.

Klasse Leistungen erbrachten die Eppsteiner Sportler 2017. Mit gespanntem Blick auf die Saison 2018 zeigten die Leichtathleten schon in den ersten Wettkämpfen wieder tolle Leistungen und gute Ergebnisse. In den kommenden Wochen folgen noch die Ergebnisse der Bestenliste der Schüler und Jugend. 

Text: M.A. Speck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.