Zweimal Edelmetall im Steinstoßen

Zwei Deutsche Meistertitel im Steinstoßen sicherte sich Konstantin Steinfurth in Mannheim. Bei den Männern (-98kg) zeigte er einen starken Wettkampf, den er mit 9,92 Metern beendete. Diese Weite bedeutete neben dem Sieg auch neue persönliche Hallenbestleistung. In der Juniorenklasse erreichte er mit 9,85 Metern eine ähnlich gute Weite und seinen zweiten Titel.

Eine neue persönliche Bestleistung erreichte auch Maria Antonia Speck (Frauen +78kg). Fast jeder ihrer Versuche war weiter als ihre bisherige Bestleistung, der Weiteste landete bei 9,28 Metern fast einen halben Meter weiter im Sand. In der Leichtgewichtsklasse hätte Nicole Pasker gerne die 8 Meter geknackt. An diesem Tag reichte es jedoch knapp wieder nicht.

Zwei Eppsteiner waren bei den Männern -77kg am Start. Leider lief es für beide Athleten nicht optimal, sodass sie nach dem Vorkampf ausschieden und nur drei Versuche hatten. Am Ende belegte Markus Manhold Rang zehn, Karsten Steinfurth landete auf dem zwölften Platz.

Text: N.Pasker

Eppsteiner räumen im Steinstoßen ab

Am vergangenen Wochenende flogen die Steine bei den Hessischen Meisterschaften und Deutschen Seniorenmeisterschaften im Steinstoßen. Die Eppsteiner Athleten überzeugten mit 12 Titeln und vier Vizetiteln.

Den Anfang machten die Männer am Samstagmorgen. Konstantin Steinfurth wurde souverän Hessenmeister (-98kg) mit guten 9,40 Metern. In der Leichtgewichtsklasse siegte Markus Manhold vor Karsten Steinfurth.

In der Frauenklasse bis 68kg sicherte sich Sara Lisa Zorn den Hessentitel mit guten 9,35 Metern. Dahinter verpasste Nicole Pasker mit 7,96 Metern die 8-Meter-Marke nur knapp. Martina Helbig brachte in der Leichtgewichtsklasse den nächsten Titel nach Eppstein. Die drei Damen starteten gemeinsam mit Yvonne Steinfurth in der Mannschaftswertung und erreichten hier ebenfalls den 1. Platz vor den Mannschaften aus Fränkisch-Crumbach. Knapp unter Bestleistung stieß Maria Antonia Speck mit 8,79 Metern und wurde mit dieser Weite Dritte.

Weiterlesen

Top Platzierungen in der deutschen Jahresbestenliste

Auch im vergangenen Jahr sind die Rasenkraftsportler aus Eppstein zahlreich in der deutschen Bestenliste zu finden, fünfmal sogar an erster Stelle.

So liegt Konstantin Steinfurth bei den Junioren im Steinstoßen in der Halle und bei den Männern im Freien mit neuer Bestleistung von 10,01 Metern auf dem ersten Platz. Er verzichtete im letzten Jahr aufgrund einer langwierigen Schulterverletzung auf die Wurfdisziplinen, in denen er sonst unter den ersten drei zu finden wäre.

Weiterlesen

Erfolgreiche Titelverteidigung in Ladenburg

Beim Albert-Friedrich-Turnier in Ladenburg gelang den Rasenkraftsportlern der TSG Eppstein die Titelverteidigung der besten Mannschaft des Turniers. Durchweg starke Leistungen aller Aktiven brachten 58 Punkte ein, mit denen sie sich knapp gegen die MTG Mannheim durchsetzen konnten. Schaffen es die Sportler auch im nächsten Jahr, bleibt der Wanderpokal endgültig in Eppstein.

Bei fast sommerlichen Temperaturen starteten die Senioren in den Wettkampf. Silke Speck stieß den Stein zum ersten Mal über 9 Meter und freute sich über eine Bestleistung. Auch im Gewichtwurf (12,34 Meter) und im Dreikampf (1564 Punkte) war sie besser als je zuvor. Leichtgewicht Martina Helbig lieferte einen runden Dreikampf ab und gewann ihre Altersklasse mit 1620 Punkten. Sonst nur im Steinstoßen aktiv, nahm Yvonne Steinfurth dieses Mal auch Hammer (25,51 Meter) und Gewicht (14,00 Meter) in die Hand und war nach nur einem Training sehr zufrieden. Im Steinstoßen verbesserte sie außerdem den Hessenrekord um fast einen Meter.

Weiterlesen

Eppsteinerinnen vertreten Hessen bei Ländervergleichskampf

Ziel zweier Eppsteinerinnen war am Samstag der Ländervergleichskampf in Heidenheim a. d. Brenz. Bei diesem Wettkampf treten die nominierten Sportler aus Bayern, Württemberg und Hessen gegeneinander an. Der Austragungsort rotiert. Nächstes Jahr wird diese Veranstaltung in Hessen ausgetragen.
Nachdem die Eppsteiner die Wiegezeit, dank einer Vollsperrung der Autobahn, verpassten, konnten sie dennoch nachträglich gewogen werden und somit am Wettkampf teilnehmen.
Die Frauen begannen mit Steinstoßen. Hier konnte Sara Lisa Zorn mi 9,61 Meter eine gute Weite erreichen. Maria Antonia Speck erreichte 8,63 Meter. Im Anschluss ging es zum Hammerwerfen. Hier mussten die Athletinnen erst einmal eine Zeit lang warten, da andere Gruppen verzögert gestartete sind.
Im Hammerwurf erreichte Maria Antonia 35,78 Meter und zeigte eine stabile Leistung. Auch Sara Lisa konnte mit ihren 31,29 Metern zufrieden sein.
Zum Schluss ging es zum Gewichtwurf. Hier schloss Sara Lisa ihren Wettkampf mit glatten 17,00 Meter ab. Somit erreichte sie am Ende eine Punktzahl von 1968 Punkten. Maria Antonia erreichte mit dem Gewicht 18,52 Meter und erreichte 2018 Punkte am Ende.
Sara Lisas Leistung wurde für die Frauen Mannschaft der Hessen gewertet und erreichte zusammen mit zwei weiteren Athletinnen Platz 2. Insgesamt wurde Hessen Dritter.

Text: M. A. Speck

Die TSG Eppstein ist Werbepartner der Deutsche Glasfaser für den Aufbau eines FTTH Netzes in Eppstein. Für jeden Vertragsabschluss der über die TSG Seite initiiert wird bekommt die TSG Eppstein eine Sponsoringbetrag. Also liebe TSG'ler, macht mit und helft der TSG.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen