Eppstein ist Deutscher Bundesligameister

Die Eppsteiner Mannschaft ist Deutscher Bundesligameister im Rasenkraftsport! Und das zum ersten Mal. Doch nicht nur für die Eppsteiner eine Premiere, denn vor ihnen hat es noch keine Mannschaft aus Hessen geschafft, die Bundesliga zu gewinnen! Das macht den Sieg umso wertvoller.

Die vier Sportler zeigten in Erfurt eine starke Leistung – mit mehr als sechs Relativpunkten Vorsprung (105,87 Punkte) dominierten sie den Wettbewerb und holten den Sieg nach Eppstein. Die einzigen beiden Athleten an diesem Tag, die die 30 Relativpunkte übertreffen konnten, waren Tobias Dockhorn mit starken 31,63 Punkten und knapp dahinter Konstantin Steinfurth mit 31,04 Punkten. So stand dem Sieg nichts mehr im Wege.

Weiterlesen

Vier Hessentitel in Fürth

Mit vier Titeln traten die Eppsteiner Rasenkraftsportler die Heimreise von den Hessischen Meisterschaften in Fürth an. Bei den Frauen bis 68kg waren Sara Lisa Zorn und Nicole Pasker am Start. Nicole zeigte einen super Wettkampf und steigerte ihre Dreikampfbestleistung auf gute 1919 Punkte. Ebenfalls Bestleistung schaffte sie mit dem Hammer (33,41 Meter). Im Steinstoßen knackte sie endlich wieder die 8 Meter (8,12 Meter) und im Gewichtwurf kam sie auf sehr gute 18,04 Meter und wurde hier Hessenmeisterin. Hessenmeisterin im Dreikampf wurde Sara Lisa (1949 Punkte). Im Gewichtwerfen zeiget sie mit 17,97 Metern eine klasse Leistung und war auch im Hammerwurf mit 31,93 Metern zufrieden. Maria Antonia Speck (+78kg) wurde zweimalige Vizemeisterin. Im Dreikampf übertraf sie erneut deutlich die 2000 Punkte, unter anderem durch ihre starke Weite mit dem Gewicht von 20,48 Metern.

Karsten Steinfurth und Markus Manhold lieferten sich ein enges Duell bei den Männern bis 77kg. Karsten entschied das Gewichtwerfen mit einer Top-Weite von 12,31 Metern und das Hammerwerfen mit nur vier Zentimetern Vorsprung für sich. So sammelte er auch einen Hessentitel ein. Markus musste sich in beiden Disziplinen knapp geschlagen geben, gewann jedoch das Steinstoßen mit 6,34 Metern und damit auch die Dreikampfwertung.

Text: N.Pasker

Starker Dreikampf von Maria Antonia Speck

Den 1. Maifeiertag nutzten die Rasenkraftsportler der TSG Eppstein, um den ersten Außenwettkampf der Saison in Bebra zu bestreiten. Maria Antonia Speck (Frauen +78kg) stellte mehrere starke Bestleistungen auf. Im Steinstoßen bestätigte sie ihre gute Leistung aus der Halle mit 9,48 Metern. Im Gewichtwerfen verbesserte sie sich gleich um zwei Meter (21,46 Meter) und konnte mit diesen super Leistungen auch ihr Dreikampfergebnis um gut 150 Punkte steigern (2209 Punkte). Im Dreikampf fiel auch bei Nicole Pasker (Frauen -68kg) endlich die Bestleistung und beträgt nun 1862 Punkte. Im Hammerwerfen erreichte sie gute 32,46 Meter und auch das Gewichtwerfen lief mit 17,40 Metern sehr gut.

Die Männer traten als Mannschaft an, um die Qualifikation zum Bundesligaendkampf im Sommer zu absolvieren. Mit insgesamt 89,53 Punkten müssen sie nun bis zum 21. Juni abwarten, wie die anderen Mannschaften abgeschnitten haben und ob es für das Finale gereicht hat.

Weiterlesen

Zweimal Edelmetall im Steinstoßen

Zwei Deutsche Meistertitel im Steinstoßen sicherte sich Konstantin Steinfurth in Mannheim. Bei den Männern (-98kg) zeigte er einen starken Wettkampf, den er mit 9,92 Metern beendete. Diese Weite bedeutete neben dem Sieg auch neue persönliche Hallenbestleistung. In der Juniorenklasse erreichte er mit 9,85 Metern eine ähnlich gute Weite und seinen zweiten Titel.

Eine neue persönliche Bestleistung erreichte auch Maria Antonia Speck (Frauen +78kg). Fast jeder ihrer Versuche war weiter als ihre bisherige Bestleistung, der Weiteste landete bei 9,28 Metern fast einen halben Meter weiter im Sand. In der Leichtgewichtsklasse hätte Nicole Pasker gerne die 8 Meter geknackt. An diesem Tag reichte es jedoch knapp wieder nicht.

Zwei Eppsteiner waren bei den Männern -77kg am Start. Leider lief es für beide Athleten nicht optimal, sodass sie nach dem Vorkampf ausschieden und nur drei Versuche hatten. Am Ende belegte Markus Manhold Rang zehn, Karsten Steinfurth landete auf dem zwölften Platz.

Text: N.Pasker

Eppsteiner räumen im Steinstoßen ab

Am vergangenen Wochenende flogen die Steine bei den Hessischen Meisterschaften und Deutschen Seniorenmeisterschaften im Steinstoßen. Die Eppsteiner Athleten überzeugten mit 12 Titeln und vier Vizetiteln.

Den Anfang machten die Männer am Samstagmorgen. Konstantin Steinfurth wurde souverän Hessenmeister (-98kg) mit guten 9,40 Metern. In der Leichtgewichtsklasse siegte Markus Manhold vor Karsten Steinfurth.

In der Frauenklasse bis 68kg sicherte sich Sara Lisa Zorn den Hessentitel mit guten 9,35 Metern. Dahinter verpasste Nicole Pasker mit 7,96 Metern die 8-Meter-Marke nur knapp. Martina Helbig brachte in der Leichtgewichtsklasse den nächsten Titel nach Eppstein. Die drei Damen starteten gemeinsam mit Yvonne Steinfurth in der Mannschaftswertung und erreichten hier ebenfalls den 1. Platz vor den Mannschaften aus Fränkisch-Crumbach. Knapp unter Bestleistung stieß Maria Antonia Speck mit 8,79 Metern und wurde mit dieser Weite Dritte.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen