Erfolgreiche Titelverteidigung in Ladenburg

Beim Albert-Friedrich-Turnier in Ladenburg gelang den Rasenkraftsportlern der TSG Eppstein die Titelverteidigung der besten Mannschaft des Turniers. Durchweg starke Leistungen aller Aktiven brachten 58 Punkte ein, mit denen sie sich knapp gegen die MTG Mannheim durchsetzen konnten. Schaffen es die Sportler auch im nächsten Jahr, bleibt der Wanderpokal endgültig in Eppstein.

Bei fast sommerlichen Temperaturen starteten die Senioren in den Wettkampf. Silke Speck stieß den Stein zum ersten Mal über 9 Meter und freute sich über eine Bestleistung. Auch im Gewichtwurf (12,34 Meter) und im Dreikampf (1564 Punkte) war sie besser als je zuvor. Leichtgewicht Martina Helbig lieferte einen runden Dreikampf ab und gewann ihre Altersklasse mit 1620 Punkten. Sonst nur im Steinstoßen aktiv, nahm Yvonne Steinfurth dieses Mal auch Hammer (25,51 Meter) und Gewicht (14,00 Meter) in die Hand und war nach nur einem Training sehr zufrieden. Im Steinstoßen verbesserte sie außerdem den Hessenrekord um fast einen Meter.

Weiterlesen

Eppsteinerinnen vertreten Hessen bei Ländervergleichskampf

Ziel zweier Eppsteinerinnen war am Samstag der Ländervergleichskampf in Heidenheim a. d. Brenz. Bei diesem Wettkampf treten die nominierten Sportler aus Bayern, Württemberg und Hessen gegeneinander an. Der Austragungsort rotiert. Nächstes Jahr wird diese Veranstaltung in Hessen ausgetragen.
Nachdem die Eppsteiner die Wiegezeit, dank einer Vollsperrung der Autobahn, verpassten, konnten sie dennoch nachträglich gewogen werden und somit am Wettkampf teilnehmen.
Die Frauen begannen mit Steinstoßen. Hier konnte Sara Lisa Zorn mi 9,61 Meter eine gute Weite erreichen. Maria Antonia Speck erreichte 8,63 Meter. Im Anschluss ging es zum Hammerwerfen. Hier mussten die Athletinnen erst einmal eine Zeit lang warten, da andere Gruppen verzögert gestartete sind.
Im Hammerwurf erreichte Maria Antonia 35,78 Meter und zeigte eine stabile Leistung. Auch Sara Lisa konnte mit ihren 31,29 Metern zufrieden sein.
Zum Schluss ging es zum Gewichtwurf. Hier schloss Sara Lisa ihren Wettkampf mit glatten 17,00 Meter ab. Somit erreichte sie am Ende eine Punktzahl von 1968 Punkten. Maria Antonia erreichte mit dem Gewicht 18,52 Meter und erreichte 2018 Punkte am Ende.
Sara Lisas Leistung wurde für die Frauen Mannschaft der Hessen gewertet und erreichte zusammen mit zwei weiteren Athletinnen Platz 2. Insgesamt wurde Hessen Dritter.

Text: M. A. Speck

Deutsche Nachwuchsmeisterschaften Rasenkraftsport

Als einzige Eppsteiner Vertreterin war Sara Lisa Zorn bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften der Rasenkraftsportler in Dissen am Start. Bei kalten und nassen Witterungsbedingungen machte sie das Beste aus dem Wettkampf und erreichte dreimal den fünften Platz. Im Steinstoßen erreichte sie 9,15 Meter, angesichts des Wetters eine klasse Leistung. Das Gewicht warf sie 16,87 Meter weit und den Hammer schleuderte sie auf 30,46 Meter. Diese Leistungen ergaben in der Dreikampfwertung 1911 Punkte.

Am kommenden Wochenende wird sie mit weiteren Eppsteinern beim Ländervergleichskampf Hessen, Bayern und Baden-Württemberg aktiv sein, bei hoffentlich besseren Bedingungen.

Text: N.Pasker

Sechs Hessenmeistertitel für Eppsteiner Senioren

Zwei Eppsteiner Rasenkraftsportler machten sich am Wochenende auf den Weg nach Bebra, um bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren an den Start zu gehen. Jürgen Willert hatte bei dem Jubiläumswettkampf in Eppstein letztes Jahr wieder Spaß am Dreikampf gefunden und sicherte sich auf Anhieb drei Titel bei den Senioren 3. Im Gewichtwurf zeigte er mit 14,64 Metern eine gute Leistung und war auch mit genau 31 Metern im Hammerwurf zufrieden. Im Dreikampf erreichte er 1683 Punkte.

Ebenfalls drei Siege feierte Klaus Steinfurth bei den Senioren 4. Den Hammer warf er, wie Jürgen, 31 Meter weit und mit dem Stein blieb er mit 9,64 Metern noch unter der 10-Meter-Marke. Für ihn beginnt jetzt das Training für die Deutschen Meisterschaften Ende August, bei denen er sich noch verbessern möchte.

Text: N.Pasker

Starker vierter Platz beim Bundesliga-Endkampf

Beim Bundesliga-Endkampf am vergangenen Wochenende in Dischingen erreichte die leichteste Eppsteiner Mannschaft aller Zeiten mit einer tollen Team-Leistung einen starken vierten Platz. Tobias Dockhorn, Marcel Münch, Karsten Steinfurth und Markus Manhold erkämpften insgesamt 94,8 Relativpunkte und lagen damit 3,5 Punkte hinter dem Drittplatzierten. Qualifiziert waren eigentlich zwei Mannschaften, allerdings waren einige Sportler krankheitsbedingt bzw. zeitlich verhindert, sodass nur eine Mannschaft an den Start gehen konnte.

Zum dritten Mal in Folge erzielte Tobias die beste Relativwertung mit 30,37 Punkten. Die herausragenden Leistungen im Hammerwurf (44,78 Meter) und im Steinstoßen (7,54 Meter) waren Basis für diese super Punktzahl. Einen starken Dreikampf lieferte auch Marcel ab. Das Gewicht warf er mit 14,59 Metern einen Meter weiter als in der Qualifikation und auch im Steinstoßen verbesserte er sich auf 5,79 Meter. Der Hammer landete bei guten 32,33 Metern.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen