Tim Steinfurth ist Dreifacher Deutscher Meister

Nach seiner Bronzemedaille im Hammerwurf der Leichtathletik schaffte Tim Steinfurth nun das Triple im Rasenkraftsport. Bei den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften in Erfurt setzte er sich in der männlichen Jugend B gegen seine starken Gegner durch.

Das war allerdings kein Spaziergang, denn gleich vier Athleten bewegten sich im ähnlichen Leistungsbereich und hätten alle als Sieger hervorgehen können. Umso stärker ist die Leistung einzuschätzen. Dies zeigt auch sein Dreikampfergebnis von 3240 Punkten, mit dem er seinen eigenen Hessenrekord von Mitte August verbesserte und sich den Deutschen Titel sicherte. Im Steinstoßen war sein Sieg recht deutlich. Mit 13,47 Metern und knapp einem halben Meter Vorsprung gewann er Titel Nummer zwei. Um einen Meter verbesserte er seine Bestleistung im Gewichtwurf und konnte auch hier mit 29,11 Metern in einem spannenden Wettkampf die Konkurrenz hinter sich lassen. Allein im Hammerwurf musste er Kilian Drisga den Vorrang lassen, sammelte mit 61,06 Metern aber wichtige Punkte für das Gesamtergebnis. Athlet und Trainer waren sehr zufrieden, insbesondere, da Tim mit Knieproblemen leicht angeschlagen in den Wettkampf ging. Zum Abschluss der Saison folgen ein vereinsinterner Rasenkraftsportwettkampf am 3. Oktober und weitere Leichtathletik-Wettkämpfe.

Text: N.Pasker

Starke Weiten in Bebra

Beim 2. Werfertag in Bebra nutzten fünf Eppsteiner Rasenkraftsportler die Chance, um ihre Leistungen vom vereinsinternen Wettkampf zu verbessern.

Gute Leistungen im Ring zeigten Nicole Pasker und Markus Manhold. In der Leichtgewichtsklasse der Frauen warf Nicole den Hammer auf starke 35,20 Meter, sie hat erst ein Mal weiter geworfen. Auch im Gewichtwurf verbesserte sie sich auf gute 18,24 Meter. Insgesamt erzielte sie 1898 Dreikampfpunkte, ihre zweitbeste Leistung bisher. Markus startete bei den Senioren 1 und zeigte eine gute Serie mit dem 12,5kg schweren Gewicht und der besten Weite von 12,38 Metern, nur knapp unter Bestleistung. Auch mit dem Hammerwerfen war er sehr zufrieden (27,15 Meter) und kam auf gute 1430 Punkte.

Mit guten 9,05 Metern im Steinstoßen startetet Maria Antonia Speck in den Wettkampf. Sie verbesserte ihre Saisonbestleistung im Gewichtwerfen auf 18,72 Meter, hätte jedoch gerne ein wenig weiter geworfen. Gleiches gilt für Karsten Steinfurth, der nach einer anstrengenden Arbeitswoche ein wenig unter seinem Leistungsvermögen blieb. Seine beste Leistung zeigte er im Hammerwurf mit 25,99 Metern.

Nur im Steinstoßen ging Klaus Steinfurth an den Start. Er absolvierte den letzten Wettkampf in seiner Altersklasse und setzte sich mit 9,26 Metern souverän gegen seine jüngeren Gegner durch.

Vielen Dank an den RKV Athletics Bebra für den gut organisierten und gelungenen Wettkampf!

 

Text: N.Pasker

Es regnet Bestleistungen in Eppstein

Im Rasenkraftsport werden derzeit nur sehr wenige Wettkämpfe angeboten, viele Meisterschaften sind abgesagt. Deshalb veranstaltete die TSG Eppstein kurzerhand einen vereinsinternen Wettkampf. Dass es sich gelohnt hat, zeigten viele Bestleistungen der Athleten.

Für A-Schülerin Lisa Marie Meyer und A-Jugendliche Karen Beckwermert war es der erste Dreikampf überhaupt. Lisa schlug sich gut und erreichte im Dreikampf gute 1507 Punkte. Sie warf den Hammer starke 22,07 Meter weit und zeigte auch mit dem Stein (7,89 Meter) eine super Leistung. Karen verbesserte sich mit jedem Gerät von Versuch zu Versuch und konnte so am Ende 1116 Punkte erreichen.

Auch Andreas Giehl und Jonathan Goldapp feierten Premiere im Rasenkraftsport. Sie wollten eigentlich schon im März in die Saison starten, die Meisterschaften wurden aber leider abgesagt. Andreas knackte im Hammerwurf die 20-Meter-Marke und stellte damit eine neue Bestleistung auf. Mit dem Stein erzielte er 6,29 Meter und erreichte im Dreikampf gute 1235 Punkte. Jonathan verbesserte sich mit dem Hammer ebenfalls auf über 20 Meter und warf das Gewicht 11,50 Meter weit. Mit dem Stein erreichte er 7,11 Meter.

Weiterlesen

Drei Eppsteiner im Bundeskader

Dank ihrer herausragenden Leistungen im vergangenen Sportjahr wurden Tim und Konstantin Steinfurth sowie Sara Lisa Zorn (Steinstoßen) in den Bundeskader des Deutschen Rasenkraftsport- und Tauziehverbands berufen. Für den Schüler Tim ist es eine Premiere. Er wurde im letzten Jahr Deutscher Meister sowohl im Steinstoßen als auch im Dreikampf. Konstantin konnte im letzten Jahr die Titel im Steinstoßen, Gewichtwerfen und im Dreikampf holen und war außerdem mit der Bundesligamannschaft siegreich. Sara Lisa zeigt schon seit Jahren konstant starke Leistungen im Steinstoßen, sodass sie nun auch Teil des Bundeskaders ist. Damit beweisen sie einmal mehr, dass sie derzeit die erfolgreichsten Sportler der TSG Eppstein sind.

Text: N.Pasker

Erfolgreiches Jahr 2019 der Rasenkraftsportler

Auf das vergangene Jahr können die Rasenkraftsportler der TSG Eppstein erfolgreich zurückblicken. Allen voran der erstmalige Sieg in der Bundesliga, acht deutsche Meistertitel, zahlreiche Hessentitel und viele Bestleistungen zeugen von guten Leistungen. Dies spiegelt sich auch in der deutschen Jahresbestenliste wider.

Allein elf Mal wird die Bestenliste von Konstantin Steinfurth angeführt. Im Gewichtwurf der Männer -90kg erzielte er eine Bestleistung von 23,08 Metern. Auch im Steinstoßen zeigte er mit 9,97 Metern eine starke Leistung. Bei den Junioren unter 90kg steht er in allen Disziplinen an Deutschlands Spitze, bei den Männern -98kg im Steinstoßen (Halle und Freiluft) und im Dreikampf.

Nur knapp verpasste Tim Steinfurth bei den A-Schülern über 65kg den Deutschen Rekord im Steinstoßen und führt mit 16,23 Metern deutlich die Liste an, genauso wie im Steinstoßen in der Halle und im Dreikampf, wo er mit 3558 Punkten eine starke Bestleistung erzielte. Im Hammer- und Gewichtwurf musste er nur einem Gegner den Vorrang lassen.

Ebenfalls auf Platz 1 steht Yvonne Steinfurth mit 10,52 Metern im Steinstoßen der Seniorinnen 2. Bei den Frauen erreichte sie in der gleichen Disziplin die 7. Position in der Halle. Viermal an Deutschlands Spitze steht Markus Manhold bei den Senioren 1 (Gewicht, Stein Halle und Freiluft, Dreikampf). Im Hammerwurf reichte es zu einem dritten Rang. Bei den Männern -77kg erreichte er mit einer neuen Bestleistung von 6,86 Metern im Steinstoßen Rang 8. Im Dreikampf und Steinstoßen in der Halle reichte es ebenfalls für die Top Ten.

Weiterlesen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.