Unsere Sponsoren

Sieg verschenkt

Diesen Sonntagsausflug haben sich die Eppsteiner Mädels anders erhofft: zu früher Nachmittagszeit gastierten die Taunushandballerinnen im Schelmengraben bei den Damen aus Dotzheim. Bereits zu Beginn schien die Becker-7 unkonzentriert und unsicher. So versenkten sie 100%ige Torchancen nicht in den gegnerischen Maschen, sondern warfen vielmehr die Torfrau der Wiesbadenerinnen warm. Die unzureichende Trefferquote zog sich leider wie ein roter Faden durch die gesamte Partie.

Doch nicht nur das verwehrte den Eppsteinerinnen einen Auswärtssieg. Die sonst so starke Abwehr zeigte Schwächen und die Wiesbadenerinnen konnten sogar in doppelter Unterzahl Treffer erzielen. Das erinnert an eine ähnliche Situation in Hochheim/Wicker, wo eine doppelte Überzahl keinen Vorteil für die Burgstädterinnen brachte, sondern die Gegnerinnen ihren Vorsprung weiter ausbauen konnten.

Mit dem Schlusspfiff las sich ein ernüchternendes 21:20 auf der Tafel. „Ich will keine hängenden Köpfe sehen“, so Trainer Christian Becker. Am kommenden Sonntag empfangen die TSGlerinnen den Tabellenführer aus Sulzbach. Hier möchten und müssen sie zeigen, was sie können und an die ersten Spiele der Saison anknüpfen. Die Eppsteiner Mädels freuen sich bei diesem wichtigen Spiel besonders über zahlreiche Unterstützung auf dem Bienroth!

Es spielten: Szymanski, Steffi (Tor); Rückauf, Janine; Klug, Sarah; Moldenhauer, Alisa (1); Rauch de Castro, Laura (2), Lara (2); Schreiner, Lisa Marie (2), Lorenz, Jelena (4/3); Müller, Lisa (9)

Tags: Damen I

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen