Unsere Sponsoren

Zwischen Tüll und Handballhalle

Die Vorbereitung der Eppsteiner Mädels geht in die heiße bzw. sogar schon in die Endphase. Nur noch knapp vier Wochen und das erste Saisonspiel in der BOL Wiesbaden/Frankfurt wird angepfiffen.

Trainer Ribic setzt in der zweiten Vorbereitungsphase vor allem darauf, den Damen Spielpraxis zu ermöglichen. So bestreiten die Burgstädterinnen innerhalb von fünf Wochen mehr als zehn Trainingsspiele. Am vergangenen Wochenende waren es sogar vier an der Zahl! Am Freitag empfingen die Eppsteinerinnen die Damen aus Kriftel auf dem Bienroth. Trotz geringer Besetzung gelang es ihnen, eine solide Abwehr und einen guten Angriff zu zeigen. Der Samstag stand dann im Zeichen „Zwischen Tüll und Handballhalle“. So absolvierten die TSGlerinnen am Morgen ihr erstes Spiel gegen Idstein. Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn ein erfreuliches Ereignis musste gefeiert werden.

Sarah und Christian heirateten und natürlich standen die Handballer vor der Eppsteiner Talkirche Spalier. In diesem Sinne wünschen wir Euch auch auf diesem Wege alles erdenklich Gute und freuen uns so sehr für Euch! Herzlichen Glückwunsch!

Weiter ging es für die Damen auf den Bienroth, denn um 18 Uhr begann das Vorbereitungsspiel gegen Mainhandball. Die Kräfte der TSGlerinnen ließen so langsam nach, waren sie aufgrund von Verletzungen nicht in gewohnter Manier besetzt und die meisten standen 60 Minuten auf der Platte. Doch auch bei solchen Spielen lernt man und nimmt wichtige Erkenntnisse für sich mit. Und wenn es „nur“ darum ging, einen disziplinierten Angriff ohne technische Fehler zu spielen, um sich den Rückspurt zum eigenen Tor zu ersparen.

Der Sonntag konnte ebenfalls nicht als Ruhetag bezeichnet werden. Für die Mädels ging es nach Rodgau. Eine technisch starke und gut eingespielte Mannschaft erwartete die Damen in der Halle. Bei diesem Spiel sollten die Burgstädterinnen vor allem auf der starken ersten Halbzeit aufbauen. Die zweite Halbzeit… naja, vergessen wir das besser.

Erschöpft, müde, aber mit einem guten Gefühl für die kommenden letzten Vorbereitungswochen beendeten die TSGlerinnen dieses Wochenende. Es kommt sicher nicht oft vor, wenn man sich wieder auf den Montag freut, um sich auf der Arbeit „erholen“ zu können

Tags: Damen I

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.