Unsere Sponsoren

Gekämpft aber chancenlos – wD1 verliert hoch zuhause

Obwohl die Mädels der weiblichen D1 tapfer gekämpft haben, war zuhause gegen die JSG Bad Soden nur ein 11:37 (5:19) drin. Zu drückend war die Überlegenheit der Kurstädter, als dass die eigene Abwehr ein wirkungsvolles Rezept hätte dagegen anwenden können. Schon nach 10 Minuten lief Eppstein einem sieben Tore Vorspring hinterher, den der Gegner stetig auszubauen vermochte. Im gesamten Spiel zeigten sich Abspielfehler und Ballverluste, die Bad Soden clever zu erfolgreichen Gegenangriffen nutzte.

Schmerzlich vermisste man die eigentlich im Training immer wieder eingeübte Laufarbeit ohne Ball oder das Einbeziehen der Außenpositionen mit für einen Gegner verwirrenden Doppelpässen. Oft wurde auch das Heil in Einzelaktionen gesucht, ohne den oft besser stehenden Mitspieler einzubinden. Bad Soden wurde in dieser Begegnung seiner Favoritenrolle gerecht. Es drängte sich dem Zuschauer manchmal der Gedanke auf, dass die Burgstädter angesichts des Tabellenführers zu sehr gehemmt auf dem Feld agierten.

Es spielten: Anamaria (Tor), Carolin (2), Julia (Tor), Lena (3), Lina, Lucie, Melina (4), Martyna, Sude (2)

Tags: wD

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen