Unsere Sponsoren

Es war einmal ... oder auch wie es zur JSG EppLa kam

Nun ja, schwierig ist es ja schon lange mit der Suche nach Trainern und dann diese schreckliche doppelte Hallenbelegung in Eppstein, wo sich seit einigen Jahren zwei Jugendmannschaften eine Hallenzeit teilen müssen, um irgendwie zweimal wöchentlich ein eingeschränktes Training zu erhalten. Dennoch wuchsen einige Talente aus der Burgstadt heran, die allerdings früher oder später alle unsere kleine, aber feine TSG verließen, um in umliegenden Vereinen den Duft der höherklassigen Jugendmannschaften zu schnuppern. Was tun, um hier irgendwie eine Verbesserung herbeizuführen???

Aber fangen wir doch erstmal bei einer anderen Geschichte an... es waren einmal 6 B -Jugendliche, die etwas ratlos Richtung kommende Saison blickten. Wohin mit diesen Jungs? Eine Mannschaft ließ sich leider nicht zusammenwürfeln. So wurde mal spontan in der Nachbarschaft in Langenhain nachgefragt, wo man in der Vergangenheit bereits nette Erfahrungen sammeln konnte. Und siehe da ... die damalige JSG Langenhain/Breckenheim hieß unsere Jungs als Gastspieler willkommen und nach kaum 3-4 Wochen war in der Halle nicht mehr zu erkennen, aus welchem Städtchen nun welcher Spieler kam.
So kam es nun kurz vor Beginn der Saison plötzlich zur Scheidung der langjährigen JSG Langenhain/Breckenheim und erste Sympathien ließen erahnen, dass bald das erste Date zwischen Langenhain und Eppstein nicht mehr zu umgehen war. Neben unkomplizierter und freundlicher Gespräche zwischen den Dating Partnern sprachen auch noch zahlreiche Argumente für den Beginn einer Partnerschaft im Jugendbereich:

  • deutlich mehr Hallenzeiten, sodass die Mannschaften endlich alleine trainieren können
  • mehr qualifizierte Trainer
  • zwei Leistungsgruppen pro Jahrgang, um Talente zu halten und die anderen besser zu fördern

... und natürlich mehr Austausch und gestalterische Köpfe im Jugendbereich.
Gesagt - getan! Jetzt musste nur noch ein prägnanter Name her, der auf beide Vereine hinweist und trotzdem nicht vor Ende des Lesens des JSG Namens zum Einschlafen führt.
Nach einer Umfrage war sodann die JSG EppLa geboren. Jeglicher geistigen Verbindung zu einem traditionellen hessischen Getränk aufgrund der ähnlichen Aussprache steht der prägnante Schriftzug entgegen ... im übrigen ist jedem selbst überlassen, ob er dies unbedingt damit in Verbindung bringen möchte, um negative Interpretation herzuleiten ...

Und so springen die Kids und Jugendlichen bereits in eigens kreierten neuen stylischen Trikots herum und schreien lautstark vor Spielbeginn den Schlachtruf

JSG EppLa!

Alle Infos zur JSG EppLa, zu den Mannschaften, Trainingszeiten und Spielberichten findet ihr auf www.jsg-eppla.de

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen