Unsere Sponsoren

Herren I verpassen Befreiungsschlag

Dieses Auswärtsspiel hätte den entscheidenden Befreiungsschlag für die Landesligahandballer der TSG Eppstein bedeuten können. Mit einem Sieg beim direkten Konkurrenten TSV Griedel hätten sie zum einen ihren Negativlauf durchbrochen und gleichzeitig mit dem Sieg Griedel im Abstiegskampf auf Distanz gehalten. Mit erneut veränderter Personaldecke traten die Eppsteiner Jungs ihre Aufgabe an, wobei sie die erste Halbzeit komplett verschliefen und sich so bereits frühzeitig ihrer Chance auf Punkte beraubten. Im Angriff agierte insbesondere der Eppsteiner Rückraum sehr unsicher. Die Spieler waren häufig zu nahe an der Abwehr ohne dabei aber wirklich in die Tiefe zu gehen. So mussten die Burgstädter häufig Abschlüsse unter Kontakt der Abwehrspieler nehmen, was zu vielen Fehlabschlüssen und technischen Fehlern führte.

Weiterlesen

Moral wird nicht belohnt

Ausgerechnet gegen Aufstiegsfavorit MSG Linden war die Liste der Ausfälle auf Eppsteiner Seite wieder so lang, dass eine Aufzählung an dieser Stelle den Rahmen sprengen würde. Trotzdem verkauften sich die anwesenden Spieler gegen den Tabellenzweiten über weite Strecken gut. Die ersten zehn Minuten agierten die Eppsteiner Jungs sogar auf Augenhöhe, mussten dann aber etwas Federn lassen. In der Auszeit beim Stand von 5:9 schien TSG-Trainer Immel die richtigen Worte gefunden zu haben. Seine Spieler kämpften sich wieder zum 10:10 heran. Durch einen etwas verfrühten Pfiff wurde dem an diesem Tag ansonsten hervorragend aufgelegten Mats Laun ein Siebenmeter abgepfiffen. Entscheidend beigetragen hat dies ab zum 11:13 Halbzeitrückstand aus Sicht der TSG‘ler nicht. Viel mehr waren die meisten Zuschauer mit der Leistung ihrer Mannschaft sogar zufrieden.

Weiterlesen

TSG Eppstein I unterliegt auf schlechtem Pflaster

Die Landesligamannschaft aus der Burgstadt musste am vergangenen Sonntag beim Tabellennachbarn TuS Holzheim antreten. Das Auswärtsspiel in Diez stellt traditionell ein schlechtes Pflaster für die Eppsteiner Jungs dar, tun sie sich dort doch seit mehreren Jahren schwer gegen 1. oder 2. Mannschaft des TuS. Personell konnten sie diesmal fast aus dem Vollen schöpfen, da nur Kerber, Thomas Becker, Schreyer und der Langzeitverletzte Max Kroth fehlten. Dass sie sich einiges vorgenommen hatten, untermauerten sie insbesondere in den ersten Minuten der Partie, nach welchen sie bereits mit 0:3 führten.

Weiterlesen

Siegesserie der Eppsteiner Mädels geht weiter

„Ich weiß, die Uhrzeit ist ungewohnt. Ich weiß, der Boden in der Halle ist bescheiden. Aber das ist uns egal, wir müssen hier heute gewinnen!“ Dass ein Sieg her musste, das wusste nicht nur Trainer Christian Becker. Um ihrem Ziel – dem Aufstieg in die Bezirksoberliga Wiesbaden/Frankfurt – weiter näher zu kommen, müssen die Eppsteiner Mädels jede Partie für sich entscheiden. Ganz gleich, ob das Spiel in den frühen Nachmittagsstunden stattfindet oder ob die Halle so rutschig ist, dass bei jedem Wackler die Gefahr droht, einen Spagat zu machen.

Weiterlesen

Heimsieg und passable Aussichten für die Eppsteiner Mädels

Eppsteins Handballerinnen empfingen vergangenen Sonntag die Damen aus der Mainmetropole auf dem Bienroth. Um dem Aufstieg weiter näher zu kommen, war natürlich ein Sieg essentiell. Schon in der ersten Viertelstunde konnte sich die Becker-7 mit 6 Toren absetzen. Zunächst leicht verunsichert durch die 5:1 Deckung der Gäste, wussten sie dann gute Lösungen, um Torerfolge zu erzielen. Nach einer Auszeit der Gäste wechselten diese die Defensivformation und stellten die rechte Angriff-Seite mit einer vorgezogenen Spielerin nahezu kalt.

Weiterlesen

TSG Eppstein unterliegt Spitzenreiter Breckenheim

Im Vergleich zum letzten Ligaspiel gingen die Männer der TSG Eppstein personell deutlich entspannter in das Heimspiel gegen den TV Breckenheim. Zwar sah man sich vor der Partie als Underdog, jedoch hatte man sich viel vorgenommen, wollte den aktuellen Tabellenführer etwas ärgern und gleichzeitig weitere wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg sammeln. Mit einer offensiven 5:1-Abwehr, bei welcher der genesene Alexander Barchanski über weite Strecken auf der Spitze agierte, hatten sie das Ziel die Wege des Breckenheimer Rückraums einzuengen. Das gelang ihnen zunächst auch ganz gut, sodass sich Torhüter Florian Keller dahinter immer wieder auszeichnen konnte.

Weiterlesen

Herren I mit Sieg des Willens in Goldstein

Für die Landesliga Handballer stand ein wichtiges Auswärtsspiel bei der HSG Goldstein/Schwanheim auf dem Programm. Die Frankfurter Spielgemeinschaft belegte vor dem Spiel den ersten Abstiegsplatz und mit einem Sieg konnten die Eppsteiner Jungs zwei wichtige Punkte für den Klassenverbleib sammeln. Allerdings mussten sie für dieses Unterfangen auf die geballte Wurfkraft von Lukas Müller und Thomas Becker sowie den Rückhalt von Torhüter Florian Keller verzichten.

Weiterlesen

„Zwote“ mit Punktgewinn hinter den Hecken

Am vergangenen Samstag traten die Eppsteiner Jungs die Reise zum unbeliebtesten Auswärtsspiel der Saison an. Und das lag nicht an den Spielern des TuS Katzenelnbogen/Klingelbach, sondern an der gefühlt nie endenden Fahrt. Zu allem Überfluss war das Team aus verschiedensten Gründen ersatzgeschwächt und die eigentliche Halle der Gastgeber aufgrund von Bauarbeiten gesperrt. Daraus resultierte eine Verlängerung der Fahrt durch die Idylle um weitere 20 km. Kurz fühlten sich die Burgstädter wie 3. Liga-Handballer, da sie in einem fremden Bundesland antreten mussten. Jedoch wurden sie schnell durch die Anzahl der mitgereisten Zuschauer (Danke an Familie Langlotz) und die eigene Leistung in die Realität zurückgeholt. Gegen die kämpferische Heimmannschaft taten sich die TSG‘ler viel zu schwer. Keines der beiden Teams wollte den Gegner mit einem zu hohen Rückstand enttäuschen. Also einigte man sich auf einen Halbzeitstand von 13:13.

Weiterlesen

Sie ließe de' Kopp net hänge

... Und das auch nicht nach einem drei Tore Rückstand zur Halbzeit, aber nun von vorn: Es war eine ungewohnte Uhrzeit, um ein Handball Spiel zu bestreiten. Um 20 Uhr wurde die Partie gegen Schierstein im Schelmengraben durch den Unparteiischen angepfiffen. Die Burgstädterinnen mussten zu Anfang unnötige Tore der Heimmannschaft verbuchen. Vielleicht warteten sie zu sehr auf Aktionen von Schiersteins Leistungsträgerin mit der Nummer 5 und schenkten den anderen Spielerinnen nicht genug Aufmerksamkeit. Das nutzten die Gastgeberinnen in der ersten Hälfte gekonnt aus und verwandelten ihre Chancen souverän. Der Angriff der Becker-7 schien zu Beginn unsicher und der Ball wollte und wollte nicht in die gegnerischen Maschen fliegen. Nachdem dann auch die derzeit Torschützenlistenerste Tor um Tor für die Heimmannschaft erzielte, mussten die Eppsteinerinnen ein ernüchterndes 13:10 mit in die Kabine zur Halbzeitansprache nehmen.

Weiterlesen

1. Herren unterliegen im ersten Heimspiel in 2019

Nach dem Überraschungserfolg in der Vorwoche in Petterweil, wollte das Landesliga-Team der TSG Eppstein nachlegen, um den nächsten Schritt Richtung Klassenerhalt zu machen. Dafür empfingen sie mit der TG Friedberg einen gut besetzten Aufsteiger. Auf der eigenen Seite war die Liste der Ausfälle allerdings bitter. Leistungsträger Lukas Müller und Trainer Jan Immel mussten erkrankt passen. Für Immel sprang der verletzte Alexander Barchanski ein und versuchte sein Team gemeinsam mit Gaston Lieker und Christian Becker von der Bank aus zu unterstützen. Dazu fehlte noch der Langzeitverletzte Max Kroth. Die 1:0-Führung sollte die letzte des Spiels bleiben.

Weiterlesen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen