Mehr als 200 beim Sparwasser-Sportfest

Beim zweiten Anlauf 2016 ging das 39. Heinrich-Sparwasser-Sportfest perfekt über die Bühne. Beim angestammten Termin im Frühsommer war die breitensportliche Großveranstaltung der TSG Eppstein wegen starken Regens ins Wasser gefallen.

Zum Ende der Freiluftsaison der Leichtathleten und Mehrkämpfer waren mit 202 Teilnehmern zwar rund 100 Sportler weniger gekommen als sonst üblich, aber vor allem die Kinder und Jugendlichen zeigten starke Leistungen, freute sich Wolfgang Steinfurth von der TSG. Wegen weiterer Sportveranstaltungen an diesem Wochenende fehlten viele Erwachsene. 56 Helferinnen und Helfer sorgten für einen reibungslosen Ablauf der mehr als 40 ausgeschriebenen Wettkämpfe und für die Bewirtung. Nach einer Stunde gab es bereits die erste Siegerehrung. Steinfurth dankte insbesondere den Turniersportlern aus dem eigenen Verein und aus Hornau für ihren Einsatz als Kampfrichter.

Weiterlesen

Gute Leistungen der Leichtathleten

Am vergangenen Wochenende präsentierte sich Emilea Reimann(W14) beim Herbstsportfest in Sulzbach topfit. Im Weitsprung steigerte sie ihre zwei Wochen alte Bestleistung auf 4,36 Meter und im Kugelstoßen erreichte sie 7,67 Meter. Die 100 Meter sprintete sie in sehr guten 13,77 Sekunden und den Hochsprung beendete sie mit übersprungenen 1,40 Meter auf dem zweiten Platz. Auch diese beiden Leistungen bedeuteten Bestleistung. Außerdem lief sie in der 4x100-Meter-Staffel der Kreisauswahl. Die 11-jährige Louisa Schulz gewann das Ballwerfen mit 37 Metern, wurde Zweite im 50-Meter-Lauf mit sehr guten 7,87 Sekunden sowie  im Weitsprung mit guten 4,24 Metern. Auch sie lief in der 50-Meter-Staffel der Kreisauswahl. Jack Jewitt wurde im Schlagballwurf der M10 Dritter mit guten 27 Metern und lief die 50 Meter in 9,03 Sekunden. Nils Vehring (M11) war mit seinen Leistungen nicht ganz zufrieden, erreichte aber dennoch den fünften Platz im Schlagballwurf. Beim Werfertag in Elz erzielte Markus Manhold im Kugelstoßen gute 8,24 Meter. Nicole Pasker stieß die Kugel 8,10 Meter weit und wurde im Hammerwurf Zweite mit 29,42 Metern.

Text: N. Pasker

Ergebnisse Herbstsportfest 2016

TSG präsentierte Vielfalt und den "Hammer-Mann"

Eine besondere Ehrung nahm Konstantin Steinfurth entgegen. Er wurde für seine hervorragenden sportlichen Leistungen mit dem TSG-Award ausgezeichnet und erhielt zudem einen kleinen Geldbetrag zur Erfüllung eines persönlichen Wunsches. Konstantin ist Eppsteins erster Deutscher Meister im Hammerwurf in der U20. Zudem gewann er den Deutschland Cup seiner Altersklasse vor wenigen Tagen. Unter Bundestrainer Michael Deyhle gehört er dem B-Kader des DLV an und ist mit ein Grund dafür, dass Frankfurt als Nachwuchs-Leistungszentrum Wurf weiter besteht. Maßgeblichen Anteil an den Erfolgen von Konstantin hat auch sein Trainer und Vater Klaus, dem auch der Dank des Vorstandes galt. Für seine tollen Leistungen im Jahr 2015 nahm Konstantin dann auch noch die goldene Ehrennadel des DLV entgegen.

Weiterlesen

Senioren erfolgreich bei Hessenmeisterschaften

Die Leichtathleten waren ebenfalls bei den Hessischen Meisterschaften aktiv. Yvonne Steinfurth wurde im Kugelstoßen mit guten 11,19 Metern Erste sowie Zweite mit dem Diskus (32,89 Meter). Andreas Lehmann gewann bei den Senioren M40 das Speerwerfen (33,60 Meter) und den Hochsprung (1,51 Meter). Im Kugelstoßen erreichte er den dritten Platz. Achim Zunker siegte im Stabhochsprung mit übersprungenen 2,50 Metern. Außerdem wurde er Zweiter im Kugelstoßen und Sechster im Speerwurf mit guten 36,63 Metern.

Text: N. Pasker

Konstantin Steinfurth gewinnt Deutschen Junioren-Cup

Am Sonntag fand der letzte der insgesamt sechs Wettkämpfe des deutschen Junioren-Cups im Hammerwurf statt. Die besten drei Weiten aus den sechs Wettkämpfen werden zusammengezählt, um den Gewinner zu ermitteln.

Konstantin Steinfurth warf das Wurfgerät in Dischingen 65,37 Meter weit und erzielte damit eine Gesamtweite von 196,88 Metern. Damit siegte er vor Marc Okun aus Leichlingen (190,52 Meter) bei der männlichen Jugend U20. Bei den Wettkämpfen in Fränkisch-Crumbach und Halle erzielte der Hammerwerfer gute Weiten von 66,32 Metern und 65,19 Metern, die die Grundlage für den Sieg bildeten. Dieser Sieg krönt die äußerst erfolgreiche Saison des Sportlers, der in diesem Jahr bereits Deutscher Meister sowie Hessenmeister wurde und seine Bestleistung um acht Meter steigerte.

DLV (1. September 2016): Simon Lang überlegener Sieger

Text: N. Pasker