Trainingslager 2016

Nach den ersten Wettkämpfen und auch ersten Siegen in diesem Jahr ging es am Ostermontag für die Leichtathleten der LG Eppstein-Kelkheim ins Trainingslager nach Albbruck im Schwarzwald. 13 Athleten und Betreuer hatten zuvor ihre Taschen gepackt und waren bereit und motiviert die kommende Woche ihr Bestes zu geben und noch besser zu werden. Nach der Ankunft im Hotel „Hirschen“ in Birndorf ging es nachmittags schon rund auf dem Sportplatz. Nach ein paar Sprüngen drehten die Läufer ihre ersten Runden auf der Laufbahn und die Werfer fand man, wie nicht anders zu erwarten, im Wurfkäfig wieder. Abends saß man dann noch etwas entspannt beisammen.

 

Am nächsten Morgen traf man sich gegen 10 Uhr wieder auf dem Sportplatz. Gestartet wurde diese Trainingseinheit mit einem lockeren Basketballspiel und Gymnastik. Anschließend arbeitete man, in unterschiedliche Gruppen eingeteilt, seinen Trainingsplan ab. In der Mittagspause entspannten die Sportler entweder bei einem kleinen Spaziergang in die naheliegende Schweiz oder genossen die schöne Frühlingssonne. Nachmittags ging es dann wieder mit einem Basketballspiel los, dass aber von einem Schwan abgebrochen wurde, welcher im Tiefflug am Spielfeld vorbei flog und auf dem Sportplatz landete. Das Problem war, dass wieder Hammer geworfen werden sollte, der Schwan aber völlig unbeeindruckt über den Wurfsektor lief. Ralf Steinfurth, „der Schwanenflüsterer“, trieb ihn immer wieder aus der Gefahrenzone, aber der Vogel lief dennoch wieder hinein. Den Schwan auf dem Sportplatz zurücklassend fuhren die Eppsteiner am späten Nachmittag zurück ins Hotel. Abends fuhr man zum Essen in die Kreisstadt Waldshut.

Mittwoch früh liefen die Ersten schon etwas verkrampfter den Weg zum Frühstück. Anschließend trainierten die Athleten bei recht sonnigem Wetter bis zum späten Nachmittag hart. Abends wurde besprochen, wohin der Ausflug am nächsten Tag genau gehen soll, bevor die Ersten müde ins Bett fielen. 
Trotz des geplanten Ausflugs ließ der Trainer Klaus Steinfurth es sich nicht nehmen, seine Sportler vormittags mit einem kleinen Trainingsprogramm auf den Sportplatz zu locken. Aber dieses war schnell absolviert und man machte sich noch schnell im Hotel frisch, bevor es Richtung Hasel zur Erdmannshöhle, einer der größten Tropfsteinhöhlen Deutschlands, ging. Anschließend besuchte die Gruppe nach einer kurvenreichen Fahrt den Dom in St. Blasien und genoss später das schöne Wetter am Schluchsee. Zum Abendessen ging es dann wieder zurück ins Hotel.

Freitag war der letzte Tag mit zwei Trainingseinheiten, die es noch einmal in sich hatten. Man merkte den Athleten die Anstrengungen der letzten Tage an, dennoch gaben sie auch jetzt noch ihr Bestes. Am Abend ließ man die vergangenen Tage Revue passieren und wunderte sich, wie schnell die Woche vergangen war. Auch wenn es eine sehr schöne Woche war und man wieder viel dazu gewonnen hat, freute man sich auf die morgige Abreise. 
Samstagmorgen war das Hotelzimmer wieder im Normalzustand, die Taschen waren gepackt und die Kofferräume der Autos voll. Mit einem freundlichen Händedruck verabschiedeten sich die Sportler bei dem Personal des Hotels und beim Chef. Es ist seit Jahren immer ein schöner Aufenthalt und man freut sich, auch nächstes Jahr dort wieder zu Gast sein zu können. Zu einer letzten Trainingseinheit traf man sich wieder auf dem Sportplatz. Eine letzte Partie Basketball, noch ein bisschen Kugelstoßen, Diskus und Hammer und der gefürchteten Schweinelauf. Dann ging es, mit einem kleinen Halt beim nächsten Supermarkt für Reiseproviant, Richtung Heimat.

Wir bedanken uns bei der LG Hohenfels für die Bereitstellung des Sportplatzes, bei der Mannschaft des Hotels Hirschen-Birndorf für einen wunderbaren Aufenthalt, bei unserem Trainer Klaus Steinfurth für ein tolles Training, bei den Fahrern und allen anderen, die das Trainingslager so schön gemacht haben. Jetzt sind wir definitiv startklar für die Saison und starten am Dienstag mit dem Außentraining.

Text: M. A. Speck

Bilder

  • trainingslager_2016_1trainingslager_2016_1
  • trainingslager_2016_10trainingslager_2016_10
  • trainingslager_2016_11trainingslager_2016_11
  • trainingslager_2016_12trainingslager_2016_12
  • trainingslager_2016_13trainingslager_2016_13