Jugendliche Leichtathleten erfolgreich in Nied

Es war wieder einmal ein sehr sportliches und erfolgreiches Wochenende bei den Leichtathleten der TSG Eppstein. Die Schüler/innen waren am Freitagabend bei dem Abendsportfest in Frankfurt-Nied sehr aktiv. Casian Steuernagel siegte bei der U8 im Dreikampf mit 2,95 Metern im Weitsprung, 18,5 Metern im Schlagball und 9,1 Sekunden beim 50-Meter-Lauf. Bei der männlichen U10 startete Ben Miller-Bergfriede und absolvierte ebenfalls einen guten Wettkampf mit 3,24 Metern im Weitsprung und 23,5 Metern im Schlagball. Tim Steinfurth startete bei der U14 und wurde insgesamt Dritter. Beim Schlagball erreichte er 47 Meter und im Weitsprung 3,77 Meter. Sein Mannschaftskollege Carsten Willenberg startete in derselben Altersklasse und lief auf 75-Meter 14,2 Sekunden und erreichte im Weitsprung 2,75 Meter.

Bei den Schülerinnen U8 wurde Julie Ziegler Dritte. Sie sprang 2,32 Meter weit und lief auf 50-Meter 10,6 Sekunden. Emma Simon siegte bei der weiblichen U10 mit 9,1 Sekunden auf 50-Meter, 3,42 Metern im Weitsprung und guten 31 Metern im Schlagball. Ihre Kollegin Jana Willenberg absolvierte ebenfalls einen guten Dreikampf mit 10,0 Sekunden im Sprint und 2,53 Metern im Weitsprung. Die ältesten Eppsteinerinnen, die an dem Wettkampf teilnahmen, zeigten gute Leistungen. Karen Beckwermert siegte bei der U16 mit 6,73 Metern im Kugelstoßen, 3,79 Metern im Weitsprung und 14,7 Sekunden auf den 100 Metern. Nina Kreß zeigte gute Leistungen im Weitsprung mit 3,72 Metern und 15,7 Sekunden im Sprint. Fabiola Schmidt stieß die Kugel auf 5,62 Meter und sprang lediglich 3,35 Meter weit.

Bei der Pendelstaffel konnte Eppstein durch eine „Leih“-Läuferin der LG Main-Taunus-West am Ende drei 4x50m Staffeln stellen. Die Staffel mit Tim Steinfurth, Karen Beckwermert, Nina Kreß und Fabiola Schmidt erkämpfte sogar einen Wanderpokal. Aber keiner der Teilnehmer ging leer aus, denn für alle Teilnehmer gab es kleine Sachpreise.

Text: M. A. Speck