Saisonauftakt beim Werfertag in Niederselters

Nach dem Ende März der Werfertag in Niederselters wegen Schnee abgesagt wurde, konnte vergangenes Wochenende die Freiluftsaison eröffnet werden. Vormittags waren die Hammerwerfer aktiv und kämpften zum Teil mit dem noch nassen Ring. Tim Steinfurth warf 36,44 Meter mit dem 4 Kilogramm schweren Hammer aus drei Drehungen. Auch für Nicole Pasker sind drei Drehungen eine Neuheit. Dennoch schaffte sie es auf 30,82 Meter. Nur wenige Zentimeter vor Maria Antonia Speck, welche ebenfalls eine Drehung mehr mach als letztes Jahr und dadurch erhebliche Probleme hatte ihre Würfe gültig zu machen.
Tim Steinfurth wechselte schnell seinen Hammer gegen einen Diskus aus und weiter ging es mit dem nächsten Wettbewerb. Mit 39,11 Meter war er ganz gut dabei und schien im Laufe des Diskuswettkampfes fitter zu werden.


Bei den Frauen folgte Kugelstoßen oder nach dem starken Regen vom Freitag eher eine Schlammschlacht. Es wollte nicht so richtig laufen. Nicole Pasker erreichte mit 8,15 Meter gerade so die 8-Meter-Linie. Auch bei Teamkollegin Maria Antonia Speck verlief es eher schleppend. Im letzten Versuch konnte sich mit aller Kraft dann doch ihre Bestleistung vom Anfang April steigern auf 9,86 Meter. Yvonne Steinfurth machte im Kugelstoßen lediglich den ersten Versuch gültig mit 11,31 Meter. Bei den Seniorinnen W50 kämpfte Silke Speck ebenfalls mit der 8-Meter Marke. 8,18 Meter konnte die Eppsteinerin am Ende erreichen. 

Die Männer folgten im Kugelstoßen. Auch ihnen machte die 8-Meter-Marke anfangs Probleme. Karsten Steinfurth konnte mit 8,00 Meter eine Punktlandung setzten. Markus Manhold konnte alle Versuche über die 8 Meter landen. Mit 8,44 Meter beendete er seinen Wettkampf.
Yvonne Steinfurth startete am Ende des Wettkampftages noch im Diskuswerfen. Sie warf ihren ein Kilogramm schweren Diskus auf 33,69 Meter.

Trotz Trainingslager konnten die Weiten vorerst nicht gesteigert werden. Aber es ist eben erst Saisonbeginn. Dennoch kann man eine technische Verbesserung bei allen erkennen.
Kommenden Samstag werden die Leichtathleten und Rasenkraftsportler zusammen einen Arbeitseinsatz auf dem Sportplatz in Eppstein machen, um ihren Platz fit für den Sommer zu machen.

Text: M.A.Speck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen