Klasse Abschluss in Bruchköbel

Die Schüler in der Leichtathletik traten am Samstag beim Kreisvergleichskampf in Bruchköbel an. Hier kämpfen die Kreise des Rhein-Main Gebiets gegeneinander. Der Main-Taunus-Kreis konnte sich am Ende des Wettkampftages den zweiten Platz sichern. Bei dieser Platzierung halfen auch die Eppsteiner.

So hat Tim Steinfurth in der Altersklasse männliche Jugend U16 im Kugelstoßen sein Jahresziel erreicht. Mit 13,59 Meter wurde er nicht nur Erster und stellte eine neue Bestleistung auf, sondern brach auch den 40 Jahre alten Kreisrekord. Somit hat der junge Eppsteiner drei neue Kreisrekorde dieses Jahr aufgestellt. Aber auch im Speerwurf war Tim in top Form. Den Speer warf er auf 44,68 Meter und erreichte eine neue Bestleistung und belegte Platz 1.

 In der Altersklasse männliche Jugend U14 starteten gleich zwei Eppsteiner. Im Kugelstoßen war Ben Webers aktiv. Hier erreichte er 7,46 Meter. Nils Vehring hingegen war im Speerwurf aktiv. Er erreichte eine Weite von 22,56 Meter.

Louisa Schulz trat gleich in vier Disziplinen für den Main-Taunus-Kreis an. In 60-Meter-Hürden lief sie 10,25 Sekunden und kam am Ende auf Platz 3. Zu dem startete sie in der Kreisauswahlstaffel des Kreises und lief mit ihrer Mannschaft 39,90 Sekunden und erreichte Platz 2. Zudem war sie noch im Weitsprung und im Speerwurf aktiv.

Die jüngste Eppsteinerin am Samstag war Lina Vehring. Sie startete im Schlagballwurf. Sie war den 80 Gramm Ball auf 40,00 Meter und konnte sich somit Platz 3 sichern.

So beendeten die Schüler die Saison mit starken Leistungen. Im Oktober finden hauptsächlich nur noch Wurfwettkämpfe statt, wo die Eppsteiner nochmal aktiv sein werden.

Text: M. A. Speck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen