Gold für Tim Steinfurth bei der DM U16

Tim Steinfurth nahm am Samstag am den 6.  Deutschen Meisterschaften der U16 teil. Dafür reiste er schon am Freitag nach Bremen, um sich einen Überblick über die Anlage zu verschaffen. Am Samstag Nachmittag war es dann soweit. Bei nassen Wetterbedingungen startete der Hammerwurfwettkampf der M15. Der Wettkampf fand auf einen Nebenplatz statt, dadurch konnte er nicht durch Läufe unterbrochen werden. Im ersten Versuch konnte Tims Konkurrent einen guten Wurf vorlegen. Doch die anderen Sportler hatte mit dem rauen Ring und dem Regen zu kämpfen. Im dritten Versuch warf Tim seine Siegerweite 59,83 Meter. Das ist seine zweit beste Leistung allgemein. Dadurch, dass  in der vergangenen Woche seine Technik nocheinmal umgestellt worden war, damit er mehr Platz in der letzten Drehung hat, konnte Tim auch ordentlich abwerfen. Im fünften Versuch gab es eine etwas längere Unterbrechung, weil einer der Sportler durch seinen Hammer den Käfig stark beschädigt hatte und das Sicherheitsnetz verrutscht war. Durch diese Pause wurden viele der jungen Athleten unruhig. Doch Tim konnte durch seine Ruhe einen kühlen Kopf behalten und ließ sich nicht irritieren. Generell war Tims Gelassenheit und Fokussierung auf den Wettkampf ein Grund seines Sieges. Sein Konkurrent hatte den jungen Eppsteiner bei den Süddeutschen Meisterschaft vor einigen Wochen geschlagen und wollte es hier wieder versuchen. Doch es gelang ihm nicht. Als Unterstützung war Trainer Klaus Steinfurth angereist, der seinen Schützling bei dessen aktuellen Sportlerhöhepunkt unterstützen wollte. Dafür ist Tim auch sehr dankbar. Auch Otto Bimmel reiste als Vertreter des Förderverein "Pro-Leichtathletik" an.  

Die Siegerehrung fand im gut besuchten Stadion statt. Dort konnte Tim als neuer Deutscher Jugendmeister im Hammerwurf der M15 nach ganz oben auf das Siegerpodest steigen. Das ist Tims erster DM- Titel und so Tim, auch nicht der Letzte. Jetzt geht es für den Schüler erst einmal in die wohlverdienten Ferien.
 
Text: M.A. Speck 

Zweiter Werferabend in Eppstein

Beim zweiten Werferabend fanden trotz Ferienbeginn knapp 40 Diskuswerfer und Kugelstoßer den Weg nach Eppstein. Darunter auch einige hessische Spitzenathleten, die sich über gute Leistungen freuen konnten.

Auch die heimischen Werfer waren am Start. Tim Steinfurth nutzte en Wettkampf als Generalprobe für seine ersten Deutschen Meisterschaften am Wochenende. Mit 14,84 Metern war er nicht ganz zufrieden, doch eine schlechte Generalprobe bringt ja bekanntlich Glück.

Karsten Steinfurth knackte im letzten Versuch seit längerer Zeit mal wieder die 8 Meter mit 8,09 Metern. Markus Manhold kam mit 8,59 Metern einen halben Meter weiter. Direkt im ersten Versuch erzielte Maria Antonia Speck ihre weiteste Leistung mit 9,81 Metern. Nur ein guter Stoß gelang Nicole Pasker, dieser bedeutete mit 8,40 Metern jedoch Saisonbestleistung. Karen Beckwermert zeigte mit 7,51 Metern eine gute Leistung, insbesondere, da sie in der letzten Zeit krankheitsbedingt wenig trainieren konnte.

Ergebnisse

Text: N.P. 

Weite Würfe in Fränkisch-Crumbach

An Fronleichnam ging es für die Eppsteiner Hammerwerfer nach Fränkisch-Crumbach. Dort starteten sie außer Wertung bei den Südhessischen Meisterschaften. Karsten Steinfurth gelang ein sehr guter Wettkampf. Er scheiterte zwar knapp an den 30 Metern (29,56 Meter), aber die Würfe konnten sich dennoch sehen lassen. Tim Steinfurth fand etwas schwer in den Wettkampf, konnte aber im fünften Versuch noch eine gute Weite mit 56,55 Metern notieren. Konstantin Steinfurth blieb mit 61,05 Metern knapp unter der Weite von den Deutschen U23-Meisterschaften aus der Vorwoche. Er nutzte den Wettkampf, um kleinere technische Umstellungen unter Wettkampfbedingungen zu testen. Als einzige Frau ging Nicole Pasker in den Wurfring. Dort erzielte sie gute 32,28 Meter, allerdings haperte es an der Technik, sodass eigentlich noch weitere Würfe möglich gewesen wären.

Text: N.Pasker

Konstantin Steinfurth nur Vierter

Am Samstag startete Konstantin Steinfurth bei der Deutschen Meisterschaft der U23 in Wetzlar im Hammerwurf. Er galt als ein Titelfavorit. Doch der Titel blieb aus, stattdessen verfehlte Konstantin knapp das Siegertreppchen. Mit 61,12 Meter und dem 4. Platz war der ehrgeizige Eppsteiner nicht glücklich. Doch es habe sich schon vorher im Training gezeigt, dass aktuell ein paar technische Fehler und die fehlende Form Probleme machen würden. Auch hatte sich der Wettkampf sehr gezogen, da die Hammerwerfer aufgrund von Läufen immer wieder länger unterbrochen wurden. So ist zu sagen, dass es einfach nicht Konstantins Wettkampf war. Nun geht es in die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft der Aktiven in Berlin. Hier hofft Konstantin zu mindestens eine bessere Weite erreichen zu können.

Auf jeden Fall drücken wir weiterhin die Daumen! 

Text: M.A.Speck

Leichtathletik-Jugend beim Regional-Vorkampf

Zu Pfingsten starteten Tim und Konstantin Steinfurth beim 17. Internationalen Sparkassen Hammerwurfmeeting in Fränkisch-Crumbach. Tim kam wegen gesundheitlicher Rückschläge nicht in den Endkampf. Konstantin warf bei der männlichen U23 60,51 Meter und sicherte sich Platz 6.

Beim Regional-Vorkampf Region Rhein-Main – KiLa U12 – in Wiesbaden startete das Team „Taunus Flitzer“ mit Liv Webers, Juna Torky, Annabell Kullak und Ben Miller-Bergfriede aus Eppstein zusammen mit vier Kelkheimern. Die „Taunus Flitzer“ traten allerdings wegen der Absage einer anderen Mannschaft sehr kurzfristig und deshalb mit acht statt der üblichen elf Kinder an. Alle Teilnehmer mussten den 50-Meter-Hindernissprint überwinden, im Anschluss gab es Medizinball-Stoßen und Additionsweitsprung sowie Heuler-Weitwurf. Die Eppsteiner überzeugten besonders im Weitsprung. In der anschließenden 6-x-800m- Teamverfolgung wurden die 17 Teams nach Auswertung aller Disziplinen mit einem dem Rückstand entsprechendem Zeitabstand auf die Rundbahn geschickt.

Der Zieleinlauf jedes Schlussläufers entsprach der Gesamtplatzierung. Die „Taunus Flitzer“ belegten Platz 13.

Text: M.A.Speck

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen