Starke Leistungen bei den Hess. Hallenmeisterschaften U16

Ein spannendes Wochenende liegt hinter den Eppsteiner Leichtathleten. Bei der Hessischen Hallenmeisterschaft der U16 in Kalbach waren gleich zwei Eppsteinerinnen am Start. Juna Torky startete in der Altersklasse Jugend W14 im Weitsprung. Hier zeigte sie eine konstante Serie und mit 4,67 Meter, welche sie zwei Mal erreichte, eine sehr gute Endleistung. Juna erreichte am Ende Platz 6. Auch lief die Schülerin erneut den 60-Meter-Sprint. Im Vorlauf absolvierte sie die Strecke in 8,40 Sekunden und qualifizierte sich damit für den Zwischenlauf. Diesen meisterte Juna in 8,30 Sekunden, einer neuen persönlichen Bestleistung, und qualifizierte sich für das Finale. Im Finale liefen die besten acht Läuferinnen gegeneinander. Juna konnte erneut eine sehr gute Leistung mit 8,36 Sekunden erbringen und sicherte sich am Ende Platz 4. Teamkollegin Paula Vitze, Jugend W15, startete ebenfalls im Weitsprung. Sie zeigte mit 4,34 Meter eine gute Weite, leider reichte es jedoch nicht für das Finale und somit zu weiteren drei Versuchen aus. Paula lief zudem die 60-Meter Hürden. Sie meisterte alle Hürden und konnte am Ende eine starke Zeit von 10,18 Sekunden erzielen.

Aber nicht nur in der Frankfurter Leichtathletikhalle war am Wochenende viel los, sondern auch im HLV-Wurfzentrum in Niederrad. Hier startete Tim Steinfurth beim 3. Frankfurter Winterwurf. Beim Hammerwurf der männlichen Teilnehmer führte Tim das Feld an. Er warf seinen sechs Kilogramm schweren Hammer auf 58,29 Meter und konnte somit seine aktuelle Jahresbestleistung um knapp 20 Zentimeter steigern. 

Text: M.A. Speck