Laufend neue Bestleistungen bei Eppsteiner Jugend

Zur Zeit folgt eine neue Bestleistung auf die Andere. So auch bei den Hessischen Meisterschaften der U16 und U20 in Gelnhausen. So lief Andreas Giehl die 800 Meter bei der männlichen U20 in unglaublichen 2:14,63 Minuten. Im Wurfbereich der männlichen U20 startete Tim Steinfurth. Im Kugelstoßen wurde Tim Hessenmeister mit starken 14,89 Metern. IM Hammerwurf der mU20 erreichte der Eppsteiner einen guten zweiten Platz. Er warf den Hammer auf 63,82 Meter. Auch Juna Torky wollte sich die Hessenmeisterschaften nicht entgehen lassen. Sie lief den Sprint im Vorlauf in 13,29 Sekunden und qualifizierte sich mit einem großen Q (Laufbeste) für die nächste Runde. Im Zwischenlauf lief Juna erstmals die 100 Meter in unter 13 Sekunden. Mit 12,97 Sekunden konnte sich sich am Ende für das Finale qualifizieren. Im Finallauf lief Juna in 13,13 Sekunden und konnte am Ende einen starken Platz 5 belegen. Vereinskollegin Paula Vitze zeigte im Weitsprung mit 4,89 Meter eine neue persönliche Bestleistung und schaffte es damit in den Endkampf, konnte sich jedoch nicht mehr steigern. Zum Schluss belegte Paula einen guten achten Platz. Auch im Kugelstoßen konnte die junge Eppsteiner eine neue Bestleistung mit 8,46 Metern erbringen. Am Sonntag lief Paula noch die 80m Hürden. Mit 13,08 Sekunden zeigte sie sich in einer sehr guten Form und konnte ihre Bestzeit erneut verbessern.

Bereits am Freitag Abend liefen einige Leichtathleten beim 35.2 Eppsteiner Burglauf mit. Bei eher schlechten Bedingungen durch Regen und rutschigem Kopfsteinpflaster waren die Leichtathleten dennoch schnell unterwegs Die Schülerstaffel mit Ines Frank, Jannik Hickmann und Lars Hermle (12 und 13 Jahre alt) waren sehr siegreich. Markus Manhold lief ebenfalls den Volkslauf. Er absolvierte die alt-deutsche Meile in 35:11 Minuten und konnte damit am Ende sich über einen starken Platz 17 freuen.

Text: M.A. Speck