Aktives Wochenende der Eppsteiner Leichtathleten

Am vergangenen Wochenende waren die Leichtathleten der TSG Eppstein auf mehreren Wettkämpfen unterwegs. Yvonne Steinfurth startete bei den Hessischen Seniorenmeisterschaften in Hünfeld im Kugelstoßen. Sie gewann souverän den Titel mit einer starken Serie und der besten Weite von 12,49 Metern.

Beim Marbuger Sommersportfest zeigten die Schüler Ben Miller-Bergfriede, Juna Torky und Paula Vitze ihr Können. Ben lief die 100 Meter in guten 13,33 Sekunden und war auch im Speerwurf mit 28,82 Metern und Platz zwei zufrieden. Im Weitsprung lief es nicht ganz rund, sodass er unter seinen Möglichkeiten blieb. Auf ihrer Paradestrecke, dem 100-Meter-Sprint, gewann Juna in einer erneut starken Zeit von 13,04 Sekunden. Mit sehr guten 4,74 Metern geht es bei ihr im Weitsprung wieder bergauf. Die 80-Meter-Hürden gewann Paula in einer Zeit von 13,38 Sekunden. Auch im Weitsprung war sie mit 4,58 Metern nicht zu schlagen. Im Speerwurf zeigte sie im letzten Versuch mit 25,61 Metern eine gute Weite.

In Hattersheim gingen sechs Weitspringer an den Start. Die 11-jährige Lara Dittrich zeigte einen konstanten Wettkampf mit der besten Weite von 3,54 Metern. Lars Hermle konnte mit sehr guten 4,16 Metern seinen Wettbewerb in der M12 gewinnen. Auch Liv Webers übertraf die 4-Meter-Marke um einen Zentimeter. Charlotte Pielka war mit ihrem Ergebnis nicht ganz zufrieden, jedoch befindet sie sich im Training derzeit im intensiven Technikaufbau. Nicole Pasker blieb in der W30 deutlich unter ihren Möglichkeiten. Den weitesten Sprung erzielte Markus Manhold im letzten Versuch mit guten 5,32 Metern.

Text: N.Pasker