Erste Wettkämpfe in 2023

Kaum hat das neue Jahr begonnen schon geht es mit den ersten Wettkämpfen in der Hallensaison los. Bereits am 15. Januar starteten Juna Torky und Tim Steinfurth beim 3. Frankfurt Wintercup in Kalbach. Tim nahm zur Vorbereitung auf die Hessischen Hallenmeisterschaften eine Woche später, die Kugel in die Hand. Zwar erreichte er den 2. Platz, dennoch war die Weite noch Ausbau fähig.

Juna wollte ihre Geschwindigkeit unter Beweis stellen. Sie startete in der höheren Altersklasse U18, damit sie die 200m laufen durfte, doch leider kam es gar nicht soweit. Sie lief zuvor die 60-Meter und konnte sich als sechst Schnellste mit 8,21 Sekunden für das Finale qualifizieren, was angesichts des großen Teilnehmerfeldes (60 Läuferinnen!) eine ganz tolle Leistung war. Im Finale zerrte Juna sich allerding den Oberschenkel. Am Ende wurde sie Achte, was trotz Zerrung immer noch ein guter Platz war. Durch die Zerrung konnte Juna leider nicht mehr die 200 Meter laufen.

Eine Woche später fand in Kalbach die Hessische Hallenmeisterschaft der U20/ U16 statt. Hier wollte es Tim beim Kugelstoßen der männlichen U20 wirklich wissen, bevor es nächstes Jahr zu den Aktiven geht. Die 6 Kilogramm schwere Kugel feuerte er auf 15,16 Meter und damit auf Platz 1. Für Tim ging es dann von Halle einmal quer durch Frankfurt nach Niederrad ins Leistungszentrum zur Hessischen Winterwurf Meisterschaft der Aktiven und U18. Hier trat der junge Eppsteiner im Hammerwurf der Männer mit dem 7,26kg schweren Hammer an. Diesen konnte Tim auf 55,20 Meter werfen und erzielte damit am Ende einen guten 5. Platz. Paula Vitze trat zum ersten Mal in der Altersklasse U18 an. Sie startete im Speerwurf und konnte mit 25,33 Meter den 8.Platz belegen.

Insgesamt konnten sich die ersten Ergebnisse für dieses Jahr zeigen lassen. Spätestens am 12. Februar geht es mit den Kreis-Hallenmeisterschaften in Kalbach weiter.

Text: M.A. Speck