75. Bergsportfest an der Liezener Hütte

Die Leichtathleten und Rasenkraftsportler der TSG Eppstein planen, in diesem Jahr wieder die Teilnahme am Bergturnfest des Sportclubs Liezen in der Steiermark. 2019 ist dabei ein besonderes Jahr, denn zum einen findet dieses Sportfest nunmehr zum 75. Mal in knapp 1800 m Höhe an der Liezener Hütte statt, zum andern beteiligen sich die Sportler der TSGE seit 40 Jahren an dieser Veranstaltung.
 

1979 kamen Fred Reif und Dieter Hoffmann auf die Idee, nachdem 1978 das Deutsche Sportfrest in Hannover besucht wurde, für das kommende Jahr wieder eine Fahrt gemeinsam zu unternehmen. Urig sollte es sein und das wurde es auch. Das Ziel war die Steiermark und eine Sportveranstaltung, die nicht mit dem Auto erreichbar war. Die Leichtathleten hatten so viel Spass daran, dass man noch heute, mittlerweile jedoch nur noch alle 2 Jahre, den weiten Weg in die Steiermark auf sich nimmt. Seit ein paar Jahren wird das Bergturnfest nur noch alle 2 Jahre ausgetragen, aber der Kontakt zum SC Liezen besteht weiterhin und so wollen die Eppsteiner auch dieses Jahr beim Jubiläumssportfest dabei sein.

Geplant ist die Fahrt vom 25. - 29. Juli. Übernachtet wird wie in den letzten Jahren im Hotel „Liezener Hof“ in Liezen direkt beim Alpenbad. Von Samstag auf Sonntag (27./28.7.) besteht die Möglichkeit auf der Liezener Hütte, direkt beim „Stadion“ zu übernachten.
Sicherlich haben sich die Sportfreunde vom SC Liezen für das Jubiläum einige Überraschungen ausgedacht, so dass spannende Tage auf die Sportler zukommen werden.

Wir würden uns freuen, wenn wir mit möglichst vielen TSGlern die Reise in die Steiermark antreten könnten. Schließlich ist es auch unser Jubiläum, denn es ist schon etwas Besonderes über 40 Jahre Freundschaft auf eine so große Entfernung zu halten.

Wer also Interesse hat, mit uns nach Liezen zu fahren, melde sich möglichst frühzeitig an. Das erleichtert die Planung für Übernachtung und Fahrtmöglichkeiten.
Kontakt über die Übungsleiter der Leichtathletikabteilung und Rasensportabteilung oder direkt bei:

Dieter Hoffmann

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobil / WhatsApp: +49 152 048 13423

Text: D. Hoffmann

 

Starker Einstieg in die neue Saison der Hammerwerfer

Die Ergebnisse der ersten Hammerwürfe dieses Jahr können sich sehen lassen. 
Bei den Hess. Meisterschaften Winterwurf der Aktiven/ U18 in Frankfurt Niederrad am Sonntag traten drei Eppsteiner erfolgreich an.
Maria Antonia Speck hatte das erste Mal dieses Jahr den Hammer in der Hand. Sie beendete ihren Wettkampf mit 35,02m. Damit erreichte sie ihr Ziel und den 7. Platz.

Für Konstantin Steinfurth war es der erste Wettkampf, seitdem er aus gesundheitlichen Gründen eine Pause einlegen musste. Gleich im ersten Versuch warf der junge Eppsteiner 60,29m. An sich zeigte er eine stabile Serie und konnte am Ende den zweiten Platz belegen. Glücklich über die Ergebnisse dieses ersten Wettkampfes, bereitet sich Konstantin auf die folgende Saison vor und hofft, dass ihm seine Schulter keine weiteren großen Probleme bereitet und er wieder werfen kann.

Weiterlesen

Guter Start ins neue Jahr mit neuen Hessentitel

Bei den hessischen Winterwurfmeisterschaften der U16 in Niederrad wurde Tim Steinfurth von der TSG Eppstein zweimaliger Hessischer Meister. Im Diskuswurf gelang ihm im letzten Versuch eine Weite von 46,78m und damit der Titel. Dies bedeutet ebenfalls eine neue Bestleistung mit dem 1kg schweren Diskus. Im Hammerwurf konnte er gleich im ersten Versuch die Bestweite von 49,42m erzielen. Diese gute Leistung reichte ebenfalls zum Titel. Für den ersten großen Wettkampf dieses Jahr war es ein guter Einstieg und lässt auf ein erfolgreiches Jahr hoffen.

 Text: M.A. Speck
 
 

Drei Meter Vorsprung für Yvonne Steinfurth

Früh in der Saison standen für die Eppsteiner Leichtathleten die Hessischen Seniorenmeisterschaften unterm Hallendach an. In Hanau siegte Yvonne Steinfurth in der Altersklasse W45 überlegen mit drei (!) Metern Vorsprung. Mit starken 11,60 Metern wurde sie somit Hessische Meisterin im Kugelstoßen. Zum ersten Mal startberechtigt war Markus Manhold. Er wäre im 60 Meter Lauf gerne näher an seine Bestleistung herangelaufen (8,02 Sekunden) und wurde hier Vierter. Im Kugelstoßen zeigte er gute 8,72 Meter, die ihm den dritten Rang einbrachten und im Weitsprung wurde er ebenfalls Dritter. Die Leistungen waren zu Beginn der Hallensaison sehr gut, insbesondere vor dem Hintergrund, dass beide Athleten in der Halle noch kein Techniktraining absolviert haben.

In den nächsten Wochen geht es dann sportlich weiter mit den Hessischen Meisterschaften der Aktiven und Jugend, bei denen unsere Werfer ihre ersten Marken setzen möchten.

Text: N.Pasker

Sportler des Jahres geehrt

Vergangene Woche feierten die Leichtathleten zusammen mit den Rasenkraftsportlern Jahresabschluss. Neben leckerem Essen und Trinken wurden die sportlichen Leistungen belohnt. So gab es dieses Jahr erstmals den Preis „Trainings-König/in“.

Hier wird die Teilnahme am Training, an Wettkämpfen und an Helferdiensten gewürdigt. Der Preis wurde in den Altersklassen U16, U18 und AktivePlus (alles über 18 Jahren) verliehen. Neben einer Urkunde gab es vom Förderkreis „LeichtathletikPro“ einen Gutschein für das Showspielhaus in Hofheim.

Die Gewinner waren dieses Jahr Tim Steinfurth (U16), Emilea Reimann (U18) und Maria Antonia Speck (AktivePlus). Konstantin Steinfurth bekam einen Sonderpreis für seine Arbeit auf Leistungsebene.

Weiter gab es auch dieses Jahr erstmals die Ehrung zum „Sportler/Sportlerin des Jahres“ der Abteilung Leichtathletik. Hier gewann das Mutter-Sohn-Duo Yvonne und Tim Steinfurth für ihre klasse Leistungen im Jahr 2018. Besonders Yvonnes Vize-Titel bei der Seniorenweltmeisterschaft in Malaga und Tims Hattrick bei den Kreisrekorden veranlasste Abteilungsleiter Manfred Helbig zu dieser Ehrung. Auch hier finanzierte der Förderkreis die Auszeichnung. Diese Ehrungen sollen in den folgenden Jahren fortgesetzt werden und die Motivation der Einzelnen fördern.

Text: M.A.Speck

Die TSG Eppstein ist Werbepartner der Deutsche Glasfaser für den Aufbau eines FTTH Netzes in Eppstein. Für jeden Vertragsabschluss der über die TSG Seite initiiert wird bekommt die TSG Eppstein eine Sponsoringbetrag. Also liebe TSG'ler, macht mit und helft der TSG.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen