Der Rasenkraftsport besteht aus den drei Disziplinen Steinstoßen, Gewichtwerfen und Hammerwerfen. Die Leistungen in diesen Disziplinen werden am Ende des Wettkampfs mithilfe einer Punktetabelle in der Dreikampfwertung zusammengefasst.

Im Wettkampf hat jeder Athlet in den einzelnen Disziplinen jeweils vier Versuche, um das beste Ergebnis zu erreichen. Um auch leichteren Athleten den Spaß am Sport zu bieten und um die Fairness zu gewährleisten, sind die Altersgruppen in Gewichtsklassen eingeteilt, die am Wettkampftag durch das Wiegen ermittelt werden. Im Rasenkraftsport können auch Mannschaften antreten, deren Dreikampfpunkte zusammen gewertet werden.

Eine besondere Wettkampfform ist der Gewichtwurf- bzw. Steinstoßdreikampf, bei dem ein Athlet mit drei unterschiedlich schweren Wurfgeräten antritt und die Weiten am Ende addiert werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen